Peter Pan – eine fantastische Geschichte vom Erwachsenwerden und Kindsein

Artikel weiterempfehlen

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

23. April 2014 Print This Post

James Ⅿ. Barries nun bereits über 100 Jahre alte Geschichte vom Jungen Peter Pan, der niemals erwachsen werden will, ist und bleibt ein unvergessener und zeitloser Klassiker für Kinder und Erwachsene.

Der kecke, aber auch egoistische Junge Peter Pan, der Nachts gerne in die Fenster von Kindern schaut, nimmt das Mädchen Wendy und ihre Brüder John und Michael Darling aus London mit ins Nimmerland. Die Darlings sind eigentlich eine normale Familie mit fürsorglichen Eltern. Peter Pan jedoch gehört zu den elternlosen, verlorenen Jungen, die einmal aus dem Kinderwagen gefallen sind und von nun an auf der fiktiven Insel Nimmerland wohnen, wo Kinder niemals erwachsen werden. Da Wendy das einzige Mädchen in Nimmerland ist, nimmt sie für Peter und die verlorenen Jungen eine fürsorgliche Mutterrolle ein.
Nimmerland wird jedoch nicht nur von den verlorenen Jungen besiedelt, sondern auch von jeglichen Gestalten aus Phantasie und Zeitgeschichte. So treffen die Kinder auf Elfen, Meerjungfrauen, Indianer oder Piraten. Sie erleben gemeinsam mit Peter Pan zahlreiche Abenteuer in Nimmerland und lernen schnell, dass dort allein durch festen Glauben Wünsche wahr werden. Als jedoch Hook, Kapitän eines Piratenschiffs und Peter Pans größter Rivale, auftaucht, bekommen die Kinder immer mehr Heimweh und wollen zu ihren Eltern in die „echte“ Welt zurück.

 

medienbewusst.de meint:
Der Roman glänzt vor allem durch die Symbolik der Handlungen und Figuren, wie beispielsweise die Angst von Kapitän Hook vor tickenden Uhren. Obwohl die Geschichte schon Anfang des 20. Jahrhunderts entstand, trifft diese Charakterschwäche Hooks den Zeitgeist unserer hektischen und rasanten Welt besser als je zuvor. Vielen ist die Geschichte sicherlich aus den zahlreichen Verfilmungen bekannt, doch wer die wahre und unverfälschte Geschichte von Peter Pan erfahren möchte, sollte sich das Original nicht entgehen lassen. Denn erst im Buch kommen die Tragik und Komik der Figuren richtig zur Geltung.
Wer die Handlung schon kennt und sich nicht mehr zu den Kleinen zählt, kann mit der zweisprachigen Ausgabe des Klassikers seine Englischkenntnisse ausbessern und gleichzeitig über das Kindsein und Erwachsenwerden philosophieren.

Nadja Müller

Bildquellen:
© bücher.de

Ähnliche Beiträge

Kommentare