Muffelfurzcool – Die Olchis sind humorvoll zurück

Artikel weiterempfehlen

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

8. Juni 2015 Print This Post

Olchis-Witze-Buch„Warum streut Olchi-Opa Pfeffer über dem Fernseher? Damit das Bild schärfer wird.“ Seit Mai diesen Jahres heißt es Taschentücher für die Tränen vor Lachen und Gasmasken auf Grund von Sauerstoffmangel bereit halten – denn im neuen großen Olchi-Witze-Sammelband gibt es über 1300 Witze auf 464 Seiten zum Lachen über die Olchis.

„Das große Buch der Stinker-Witze“ von dem Autor Erhard Dietl ist im Mai 2015 im Oetinger Verlag erschienen. 1990 erschien das Erstlese-Buch „Die Olchis sind da“, gefolgt von weiteren Olchis-Bänden, die auf Grund der großen Beliebtheit von da an regelmäßig erschienen sind.

Für alle, die die Olchis noch nicht kennen, hier ein kleiner Eindruck wer die Olchis sind: Die Olchis leben auf einer Müllkippe von Schmuddelfing, wo es stinkt, muffelt und mieft. Sie haben Haut, die grüner als Gras ist. Ihre Nasen sind ein riesiger Zinken. Sie mögen es vor allem schmutzig und rostig. Sie sind bärenstark, haben Muskeln wie aus Eisen und können uralt werden. Die Olchis sind einfach muffelfurzcool und sehr humorvoll. Spätestens durch dieses Witze-Buch werden auch die letzten Erwachsenen die Olchis kennen und vermutlich auch lieben lernen.

Dieses Buch vereint sämtliche – mal mehr und mal weniger lustige – Witze und Anekdoten, die es je über die Olchis gab. Zudem enthält das Buch humorvolle Illustrationen gezeichnet von dem Autor Erhard Dietl.

Rating: ★★★☆☆ 

medienbewusst.de meint:
Für die großen Olchis Fans ist „Das große Buch der Stinker-Witze“ wohl ein Muss, da es auf einen Schlag sämtliche Olchi-Witze parat hat. Für alle anderen, ist es weniger interessant und stellenweise auch nur halb so lustig wie angekündigt.

Anna Peeters

Bildquelle:
© Oettinger-Verlag

Ähnliche Beiträge

Kommentare