Harry Potter mehr als nur eine Buchreihe

Artikel weiterempfehlen

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

2. September 2017 Print This Post

harrypottergrossMit #19YearsLater und #BackToHogwarts wurde am 1. September 2017 auf Twitter an die Harry-Potter-Reihe gedacht. Denn da sind die Kinder von Harry und Ginny Potter, Ron und Hermine Weasley und von Draco Malfoy in die Zauberschule eingeschult worden. Grund genug sich mit der beliebten Buchreihe zu beschäftigen!

Am 26.06.1997 wurde der erste Teil der siebenbändigen Harry Potter Reihe zunächst in einer Kleinauflage von 500 Stück über den Bloomsbury-Verlag veröffentlicht. Damals ein absoluter Glücksgriff für den sonst eher klein anmutenden Londoner Verlag. Denn bevor sich Bloomsbury schließlich erbarmte, lehnten ein Dutzend britische Verlage das Manuskript von Rowling zu Harry Potter ab. Schließlich zahlte Bloomsbury ein Honorar von 2500 Pfund – und das nur, weil der Verlagschef das erste Kapitel mit nach Hause nahm und seiner achtjährigen Tochter zu lesen gab. Die war begeistert und überzeugte ihn, der unbekannten J.K. Rowling eine Chance zu geben. Denn schon damals gelang es Rowling mit ihrer bis ins kleinste Detail ausgeschmückten Zauberwelt vom Butterbier bis zum Zaubereiministerium den Leser in eine Parallelwelt zu ziehen aus der er nicht mehr entfliehen konnte. Nachdem der Einstieg zur Zauberwelt gelegt war, war der Erfolg der Reihe nicht mehr aufzuhalten. So übertrafen die Nachfolger ihre Vorgänger in Auflage und Reichweite um ein Vielfaches. Mit dem vierten Teil „Harry Potter und der Feuerkelch“ schaffte Rowling endgültig auch den internationalen Durchbruch. Die Bücher sorgten nicht nur für Begeisterungsstürme bei den Fans, sondern brachen bereits vor ihrer Veröffentlichung einige Rekorde. So schafften es die Teile fünf bis sieben allesamt Vorbesteller Rekorde zu knacken. Von den anfänglichen 500 Büchern war langst keine Rede mehr, die Reihe wurde stand 2015 insgesamt über 450 Millionen Mal verkauft.

Von dem riesigen Erfolg der Bücher geködert wollten als bald auch große Filmstudios aus Hollywood einen Teil vom Potter – Kuchen abhaben. So entstand zwischen 2001 und 2011 parallel zu den Büchern eine achtteilige Verfilmung der Harry Potter Geschichte. Genau wie das literarische Vorbild wurden auch die Filme zum absoluten Kassenschlager und gehören mit einem Gesamteinspielergebnis von 7,7 Mrd. US-Dollar heute zur kommerziell zweiterfolgreichsten Filmreihe überhaupt. Aber auch der immense Einfluss auf die Popkultur ist den Büchern nicht abzusprechen, so löste die Reihe ab den späten 1990ern, insbesondere jedoch in den frühen 2000ern in Zusammenhang mit den Filmen eine weltweite Begeisterung für Fantasy-Bücher und –Filme aus. Zusätzlich angeheizt wurde die Fantasy Begeisterung durch die Verfilmungen der Herr der Ringe Trilogie und den Filmen aus dem Narnia Universum. Aus dem über Jahre anhaltenden Fantasyhype entwickelten sich zudem zahlreiche weitere Fantasy-Buchreihen und es setzte eine bis in die frühen 2010er andauernde Fantasywelle ein, zu der beispielsweise Eragon, Bartimäus oder Percy Jackson gehören.

Der enorme Einfluss der Bücher auf die „Muggel-Welt“ in der wir leben zeigt sich auch darin, dass das von Rowling erdachte Spiel „Quiditch“ auch seinen Weg in die reale Welt gefunden hat. Im Jahr 2005 entwickelten zwei Studenten des Middlebury College in Vermont ein adaptiertes Konzept was auch uns „Normalsterblichen“ den Besensport spielen lässt. Seit 2008 finden im sogenannten „Muggel-Quidditch“ sogar Weltmeisterschaften statt, die seit 2010 von dem damals gegründeten internationalen Dachverband, der International Quidditch Association, organisiert und durchgeführt werden.

Auch 20 Jahre nach der Veröffentlichung des ersten Buches ist die Begeisterungswelle um die von Rowling erschaffene Zauberwelt ungebrochen. Das Theaterstück „Harry Potter and the cursed child“, welches die Geschichte nach dem siebten Teil fortführt und der vor kurzem angekündigte Voldemort Kinofilm, zeigen das auch in Zukunft noch kleine und große Geschichten aus der Welt der fantastischen Zauberwesen auf uns warten.

Marc Schwiebus

Bildquelle:

© http://www.deviantart.com

Ähnliche Beiträge

Kommentare