Michael Kirchschlager – Vom Historiker zum Kinderbuchautor

Artikel weiterempfehlen

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

28. September 2017 Print This Post

kirchschlager_grossOb klein oder groß, hat jeder bestimmt schon einmal ein Buch von Michael Kirchschlager in der Hand gehalten. Denn seine Bücher verzaubern nicht nur Kinder in die Welt der Märchen. Angefangen von Krimis und Kochbüchern bis hin zu Kinderbüchern – sind sie weit über Arnstadts Grenzen hinaus bekannt. Mit seiner wohl beliebtesten Kinderbuchreihe Emil und die Trolle, verabschiedete sich Michael Kirchschlager in die Sommerpause. Als Drachenritter Michael, erzählte er in Lesungen noch unveröffentlichte Geschichten des Drachen Emil. „Medienbewusst.de“ nimmt sich diese Pause zum Anlass einmal hinter die Kulisse des Autors, Verlegers und Historikers zu schauen.

Geboren wurde Michael Kirchschlager am 23. April 1966 in Staßfurt (Sachsen-Anhalt). Nach seinem Abitur 1984 studierte er Germanistik und Geschichte an der Martin-Luther-Universität in Halle Wittenberg. Sein Studium absolvierte er als Diplom-Historiker. Thema seiner Abschlussarbeit war: Die Runneburg in Weißensee – Geschichte einer Residenz der Thüringer Landgrafen.
Doch die Burg blieb weiter Bestandteil seiner Arbeit und so wurde er 1990 Gründungsmitglied des Runneburgvereins.

Durch seine Arbeit entdeckte er schließlich acht Jahre später das Statuta thabernae der Stadt Weißensee. Dieses Rezept von Brauen von Bier stammt aus dem Jahr 1434 und ist somit älter als das bekannte Bayrische Reinheitsgebot von 1515.

Seit 1992 ist Michael Kirchschlager als freier Historiker unterwegs und gründete drei Jahre später seinen eigenen Verlag, den Kirchschlager Verlag. Unter welchem nicht nur seine eigenen Werke, sondern auch Werke anderer Autoren veröffentlicht werden. Zu seinen Werken zählen sowohl Sachbücher als auch fiktionale Erzählungen und Romane. Genauso wie Kindergeschichten oder Kochrezepte.

Kirchschlager fungiert bei seinem Verlag als Autor, Bearbeiter und Herausgeber. Schwerpunkt seines Verlags und seiner eigenen Bücher liegt dabei in Kriminalgeschichten, Regionalkunde und Kindergeschichten.

Seit 2012 veröffentlicht er Kinderbücher um den Drachen Emil aus der Drachenschlucht. Namensgeber für die Figur des Drachens, war sein kleiner Sohn Emil. Zusammen mit seiner Frau Andrea, haben sie noch eine Tochter Anne Maria.

„Emil, der kleine Drache“, geschrieben von Michael Kirchschlager und Illustriert von Steffen Grosser, ist eine beliebte Kinderbuchreihe, bei welchem der kleine Drache immer wieder verschiedene Abenteuer erlebt und so manche Herausforderungen bewältigt. Seine Abenteuer finden dabei meistens im Thüringer Land statt. Verkleidet als Drachenritter Michael, gibt Michael Kirchschlager rund um den kleinen Drachen Lesungen.

Durch seine Bücher über mittelalterliche Kochrezepte, wurde Michael Kirchschlager 2005 zum Darsteller einer Living-History Sendung Abenteuer im Mittelalter (ARD/Arte/ZDF). Dort spielte er den Koch und musste mit anderen Mittelalterlichen Charakteren auf einer Burg leben.

Zuletzt war Michael Kirchschlager mit seinem Verlag unterwegs auf der Leipziger Buchmesse 2017. Quasi nebenbei hielt er aber auch noch Lesungen über seine Kinderbücher an verschiedenen Orten. Heute arbeitet Michael Kirchschlager als Historiker, Verleger und Schriftsteller in Arnstadt.

Rating: ★★★★★ 

Iris Ariane Bode

Bildquelle:

© www.knabe-verlag.de

Ähnliche Beiträge

Kommentare