Das GTA-Phänomen – Eine Idee wird zum Milliardengeschäft

Artikel weiterempfehlen

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

12. Dezember 2013 Print This Post

Es ist kaum drei Monate her, dass das wohl weltweit bekannteste Videogame auf den Markt kam und sich in die Herzen der Gamer schloss. Das Action-Adventure-Spiel Grand Theft Auto Ⅴ ist und bleibt eines der beliebtesten Videospiele auf dem Markt. Nachdem es bereits sieben Weltrekorde gebrochen hat, stellen wir uns nun die Frage aller Fragen: Was macht dieses Spiel so besonders und warum begeistert es – unabhängig aller Altersfreigaben – sowohl junge Teenager als auch Erwachsene?

Um diese Frage beantworten zu können, müssen wir erst einmal betrachten was das Spiel von allen anderen unterscheidet. Wie in den bereits zuvor erschienenen Grand-Theft-Auto-Teilen befindet sich der Spieler in einer offenen Spielewelt, die ihm frei zugänglich ist, und nach eigenem Ermessen erkundet werden kann. Das kann entweder auf eigene Faust oder durch die zahlreichen Missionen geschehen. Kern der Szenerie ist die fiktive Großstadt Los Santos, die kaum zu verkennen ein Abbild der heutigen US-Metropole Los Angeles darstellen soll. Bereits in den ersten Spieleminuten erkennt man, dass dies jedoch nicht der einzige Handlungsort ist wie beispielsweise beim Vorgänger. Genau wie im Umland des realen Los Angeles befinden sich rund um die Stadt zahlreiche Berge, Wüsten und Seen, die zum Erkunden einladen.

Welche Inhalte sind für den Spieler besonders?

Die Hauptrolle in der neuen GTA-Saga spielt diesmal nicht nur eine einzelne Person. Hier hat der Spieler erstmalig die Wahl zwischen drei verschiedenen Charakteren. Zwischen diesen kann er im Laufe des Spielgeschehens beliebig hin‑ und herwechseln. Ein weiterer vierter Spieler kann später noch für den Online-Modus erstellt werden. Dieser hat jedoch nichts mit der Hauptstory zu tun.

Der Online-Modus stellt dem Gamer eine nahezu perfekte Kombination aus sämtlichen Vorteilen konkurrierender Spiele zur Verfügung. Es ist das Zusammenspiel aus actiongeladenen GTA-typischen Sequenzen, spannenden Missionen, dem Zusammenspiel verschiedenster Online-Gamer und die besondere Freiheit eines Open-World-Games – was speziell diesen Modus zum ultimativen Spieleerlebnis werden lässt.

Ganz allgemein bietet GTA Ⅴ einen sehr großen Handlungsspielraum in dem der Spieler selbst entscheiden kann WAS er tut und vor allem WIE er es tut. Die größten Stärken liegen definitiv in dieser Freiheit, der Größe der Map, den verschiedenen Fahrzeugen sowie deren – trotz fehlender Lizenzen – Nähe zur Realität. Und auch die extrem mitreißende Story, die auf Grund ihrer Unvorhersehbarkeit immer wieder für Überraschungen sorgt, ist ausschlaggebend für den Erfolg. GTA 5 reiht sich standesgemäß in die Reihe seiner Vorgänger ein und setzt die Maßstäbe für die Konkurrenz wieder einmal um einiges höher. Bleibt also abzuwarten was als nächstes kommt.

Steven Münzberg

 Bildquellen:
© www.hdwallpaperen.com

Ähnliche Beiträge

Kommentare