Come to the Bird side of Apps – Angry Birds Spezial!

Artikel weiterempfehlen

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

10. März 2016 Print This Post

Lucy2 Die Spiele-App „Angry Birds“ ist mit insgesamt über 500 Millionen Downloads auf verschiedenen Plattformen eine der erfolgreichsten Apps aller Zeiten. Durch das Erscheinen des siebten Teils der Star Wars Saga ist der im September 2013 erschienene und von Rovio Entertainment ltd. entwickelte Ableger „Angry Birds Star Wars “ momentan wieder sehr aktuell. Die App ist sowohl für iOS und Android , als auch für Windows Phone Geräte verfügbar und verbraucht 46 Megabyte Speicher.

Das Prinzip des Ablegers hat sich gegenüber der Originalversion nicht verändert. Ziel des Spiels ist es mit einer Schleuder Vögel mit verschiedenen Fähigkeiten auf grüne Schweine zu schießen. Mit insgesamt über 250 Levels, ist die App verhältnismäßig umfangreich und bietet langen Spielspaß für eine kostenlose App. Je mehr Level der Nutzer schafft, umso mehr Charaktere schaltet er frei. Durch die verschiedenen Fähigkeiten der Charaktere muss der Spieler manchmal nachdenken welchen Vogel er an welche Stelle schießt um seine spezielle Fähigkeit am besten zu nutzen und somit ein optimales Ergebnis zu erzielen. Dies trifft jedoch fast alles auch auf die Originalversion von Angry Birds zu, weswegen nun die Unterschiede der beiden Versionen genauer betrachtet werden. Der wohl auffallendste Unterschied ist das Design der App. Während in Angry Birds die Charaktere an Vögel wie beispielsweise das Rotkehlchen angelehnt sind, sind die Charaktere in Angry Birds Star Wars an Charaktere aus dem Star Wars Universum, wie beispielsweise Luke Skywalker angelehnt. Darüber hinaus haben sich auch die Fähigkeiten der Vögel verändert. So ist es nun beispielsweise möglich mit einem Vogel drei nacheinander abgefeuerte Laserstrahlen an einen beliebigen Punkt zu schießen oder mit Hilfe einer Druckwelle die ein Vogel auslösen kann alles in seiner unmittelbaren Nähe von ihm wegzustoßen. Die zusätzlichen Fähigkeiten bieten also auch neuen Spielspaß für Personen die die Originalversion oder einige andere Ableger bereits gespielt haben.
Ein weiteres interessantes Feature ist, dass die App eine kleine Bildergeschichte erzählt, welche alle 5 Level mit einem Bild weitergeführt wird. Die Geschichte orientiert sich dabei wie in den anderen Teilen der App an dem Disput zwischen Vögeln und Schweinen, ist dabei aber auch an die ältere Trilogie der Star Wars Saga (Episode Ⅳ – Ⅵ) angelehnt. Dementsprechend finden die einzelnen Level auch auf Planeten der Star Wars Saga statt.

Eine bestimmte Zielgruppe gibt es für die App nicht, jedoch besteht die Möglichkeit In-App Einkäufe zu tätigen, weshalb entweder ein Erwachsener das Kind beaufsichtigen muss wenn es die App nutzt oder die Sicherheitseinstellungen so angepasst werden, dass die Kinder nicht versehentlich echtes Geld für die App ausgeben können. Ist diese Hürde allerdings übersprungen, ist die App ein Spaß für jung und alt.

Rating: ★★★★★ 

medienbewusst.de meint: „Angry Birds“ war bereits eine sehr erfolgreiche App und der Ableger „Angry Birds Star Wars“ verbessert die App nochmals weiter. Sie läuft sehr flüssig und bietet einen großen Umfang an Leveln sowie einen lang anhaltenden Spielspaß für junge und alte Nutzer. Fans der „Star Wars“ Filme und oder „Angry Birds“ Reihe kommen bei der App voll und ganz auf ihre Kosten.

Mirco Radtke

Bildquelle:
© Google Play Store

Ähnliche Beiträge

Kommentare