Happy Birthday logo!

Artikel weiterempfehlen

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

10. Januar 2014 Print This Post

Am 9. Januar 1989 gingen die Kindernachrichten erstmals an den Start. Seit bereits mehr als 7000 Sendungen fühlen Kindereporter Politikern und anderen Berühmtheiten auf den Zahn und beantworten wichtige Fragen aus allen möglichen Lebensbereichen.

Seit mittlerweile 25 Jahren heißt es „Hallo bei logo!“. Die Nachrichtensendung für Kinder ist einzigartig im deutschen Fernsehen. Noch zu Beginn wurde logo! viermal pro Woche im ZDF ausgestrahlt. Heute läuft sie täglich im KiKA. Hier werden die Fragen und Sorgen der Kinder ernst genommen. Fragen wie „Wie surfe ich sicher im Internet?“ oder „Wie funktioniert eigentlich eine Bundestagswahl?“ werden in der Kindernachrichtensendung beantwortet. Aber auch schwierigere Themen wie der Syrien-Konflikt und die Eurokrise werden ihnen nicht etwa mit schrecklichen Bildern, sondern mit bunten Computergrafiken altersgerecht und verständlich nahegebracht. Das Besondere ist, dass hier die Kinderreporter den Ton angeben. Damals wie heute besteht das Erfolgsrezept darin, ihnen das Mikrofon in die Hand zu geben. Sie löchern die „Großen der Welt“ mit Fragen, die ihre Altersgruppe interessieren und stets aus der Perspektive eines Kindes gestellt werden. Die Themen werden von der Redaktion ausgesucht. Mittlerweile ist es auch möglich, Themenvorschläge im zdf.tivi-Forum einzusenden. logo! berichtet über aktuelle Geschehnisse aus Politik und Wirtschaft und beleuchtet deren Hintergründe und Zusammenhänge. Besonders schwierige und umfangreiche Ereignisse werden in den Schwerpunktsendungen zur Sprache gebracht. So berichtete der Reporter und damalige Moderator Georg Bussek 1996, zehn Jahre nach dem Atomunglück in Tschernobyl, in einer Sondersendung vor Ort von der Katastrophe. Diese Sondersendung wurde mit dem Ökomedia-Preis ausgezeichnet. Aber nicht nur Themen aus Politik und Wirtschaft, auch spezielle Berichte und Aktionen für Kinder stehen im Mittelpunkt der Sendung. So besuchen die Reporter beispielsweise Kinder in Flüchtlingslagern oder berichten von Kindern, die von Hartz Ⅳ leben müssen. Der direkte Bezug zu ihrer Altersgruppe zieht die jungen Zuschauer in ihren Bann und gibt ihnen das Gefühl, dass auch ihre Sorgen und Ängste in der Welt der Erwachsenen zur Sprache kommen.

Und das alles  macht logo! seit 25 so gut, dass der 1,2 oder 3-Moderator Elton die Nachrichten von ogo! lieber schaut „als die von der Tagesschau oder auch die vom heute journal.“. Auch andere Prominente hinterlassen ihre Glückwünsche auf tivi.de: Fernsehkoch Horst Lichter sagte in seiner Video-Botschaft: „Wie Kindernachrichtensendung? Das ist die einzige Nachrichtensendung, die ich verstehe.“. Und für Nachrichtenmoderator Claus Kleber gibt es „nur zwei Arten von Nachrichten: Das sind die gut gemachten und die schlecht gemachten. […] Und da kann ich nur sagen: Hut ab logo!, super Sendung! Herzlichen Glückwunsch!“.

Anlässlich des Jubiläums überträgt das ZDF in den Nachrichtensendungen Reportagen, Rückblicke oder Best Ofs aus 25 Jahren logo!. Auch bei KiKA-Live gibt  es heute um 20 Uhr eine Sondersendung. Das ZDF feiert den Geburtstag von logo! noch bis zum Sonntag, den 12. Januar mit einigen Programm-Specials.

medienbewusst.de meint:
Nur wer Fragen stellt, bekommt auch Antworten. Da Kinder heute mit einem sehr großen Medienangebot aufwachsen, werden viele Ereignisse und Informationen an sie herangetragen, mit denen sie sich nicht allein auseinandersetzen können und sollten. Die mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnete Nachrichtensendung setzt seit 25 Jahren auf das Konzept, die Kinder in die Realität mit einzubeziehen, anstatt sie davor abzuschirmen – mit Erfolg.

Lisa Jünemann

Bildquellen:
© kika-presse.de

Ähnliche Beiträge

Kommentare