Beutolomäus und die vergessene Weihnacht

Artikel weiterempfehlen

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

1. Dezember 2015 Print This Post

BeutolomäusBereits seit Dezember 2006 führt der sympathische, sprechende Jutesack „Beutolomäus“ die jungen Zuschauer durch die Weihnachtszeit. Er hilft dem Weihnachtsmann wo er nur kann und erlebt dabei spannende Abendteuer.

Als der Weihnachtsmann neue Säcke zum Ausliefern der Geschenke braucht, wendet er sich an den Schneidermeister Johann. Dieser näht ihm einen ganz besonderen Jutesack, den eine Trödlerin mit zwei magischen Augen versieht, die ihn zum Leben erwecken. Jetzt kann der Weihnachtsmann nicht nur sämtliche Geschenke in „Beutolomäus“ verstauen, sondern er hat nun einen Freund der ihm mit Rat und Tat zur Seite steht.

Zusammen erleben die zwei zahlreiche Abendteuer, wie zum Beispiel in der Serie „Beutolomäus und die vergessene Weihnacht“ die am 1. Dezember startet. Der Weihnachtsmann hat vom Tee des Vergessens getrunken und erkennt seinen Freund Beutolomäus nicht mehr wieder. Außerdem hat er die Wunschzettel der Kinder zurückgeschickt und kann sich nicht mehr daran erinnern, dass er die Wünsche jedes Jahr zu Weihnachten erfüllt. Hinter diesem Komplott steht der Widersacher des Weihnachtsmanns – der skrupellose Manager Richie Raff, der möchte, dass die Kinder ab sofort die Geschenke von seinem Konzern „GameToy“ bekommen und die „GameToynachten“ eingeführt werden. Beutolomäus muss nun dringend alle Zutaten für den Tee der Erinnerung finden um Weihnachten noch rechtzeitig zu retten.

Die täglich ausgestrahlte Serie setzt sich aus 24 zehnminütigen Folgen zusammen. Inzwischen gibt es neben mehreren Serien wie „Beutolomäus und der doppelte Weihnachtsmann“, „Beutolomäus und die Prinzessin“ und „Beutolomäus sucht den Weihnachtsmann“ auch die Spielfilme „Beutolomäus und der falsche Verdacht“, „Beutolomäus und die Wunderflöte“ und „Beutolomäus und der geheime Weihnachtswunsch“. Gespielt wird Beutolomäus dabei von Puppenspieler Alexis Krüger, der auf einem Gummiball sitzend den Jutesack zum Leben erweckt.

Ab dem 1. Dezember sendet KiKa täglich um 18 Uhr eine Folge der Serie „Beutolomäus und die vergessene Weihnacht“ und zusätzlich die Spielfilme „Beutolomäus und die Wunderflöte“ am 20.12.2015 14.00–15:00 Uhr und „Beutolomäus und der geheime Weihnachtswunsch“ an Heiligabend 10.40–12:00 Uhr.

Rating: ★★★★★ 

medienbewusst.de meint: Die Serie Beutolomäus ist perfekt für alle, die sich schon auf Weihnachten freuen. Der liebenswerte Geschenkesack begleitet auch dieses Jahr wieder seine jungen Zuschauer bis zur Bescherung und bringt ihnen auf ganz eigene Art und Weise die traditionellen Werte des Weihnachtsfests nahe.

Sarah Padeken

Bildquelle:
© KiKa

Ähnliche Beiträge

Kommentare