Die Erfolgsgeschichte Löwenzahn

Artikel weiterempfehlen

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

8. Oktober 2017 Print This Post

Loewenzahn_gross„Löwenzahn“ gehört zu den traditionsreichsten Formaten des deutschen Kinderfernsehens. Ein jedes Kind, ein jeder Teenager und Erwachsener kennen den blauen Wagen und das einprägsamen Intro. Seit über drei Jahrzehnten begeistert uns schon die vielfach prämierte Sendung mit Wissen über Umwelt, Natur und Technik. Eine Geschichte die anfangs Peter Lustig prägte und seit geraumer Zeit Fritz Fuchs. Mit Veränderung der Hauptrolle, gab es kleine Änderungen, die dem Erfolg der Sendung jedoch keine Einbußen verschaffte.

1977 wurde ein Münchner Fernsehstudio damit beauftragt eine neue Kinderserie zu produzieren ehe dann im Jahr 1981 die erste Sendung ausgestrahlt wurde. Der 24. März 1981 war der Startschuss für eine zweifelsohne erfolgreiche Fernsehgeschichte. Die Hauptrolle vertraute man damals Peter Lustig an, der bis dato unbekannt war. Aber genau seine Art brachte den Erfolg. Peter Lustig war eben er selbst, einfach und natürlich. Er fragte sich Sachen, die sich auch jeder seiner jungen Zuschauer gefragt hätte und dann versuchte er den Dingen auf den Grund zu gehen. Ein blauer Bauwagen, ein ewig griesgrämiger Nachbar, eine sprechende Ukulele und mittendrin Peter Lustig. Die Sendung spielt im Erfundenen Bärstadt und von hier aus erklärte der Mann in der blauen Latzhose die Welt.

2006 trat Guido Hammesfahr die Nachfolge von Peter Lustig an und zog zusammen mit seinem Berner Sennenhund „Keks“ in den berühmten Bauwagen der Sendung ein. Die anfängliche Skepsis mancher Fans verpuffte schnell, der auch unter Guido Hammesfahr blieb der Erfolg bestehen.
Der Erfolg blieb bestehen. Auch Fritz Fuchs, so seine Rolle, hatte eine lockere und angenehme Art.
Und so wird heute auch noch gezeigt wie die Milch zu Käse wird, oder ein Telefon funktioniert. So geht man aber mit der Modernisierung und so wird aus dem Telefon ein Smartphone. Nicht zuletzt wurde das Intro auch überarbeitet.
Beliebt und bekannt ist er auch, so wird er auch von Kindern erkannt und bei dem ein oder anderen Spaziergang gefragt. „Fritz, du hast doch immer so gute Ideen. Kannst du mir mal helfen?“, so erinnert sich Guido, als er von einem kleinen Fan angesprochen wurde.

15 Folgen werden jährlich produziert und ein Ende ist nicht in Sicht. Selbst ein harter Cut und Darstellerwechsel konnte der Sendung keinen Knacks geben und so wird auch weiterhin die Pflanze aus der Teerdecke sprießen.

Programmhinweis: Zu sehen ist Löwenzahn weiterhin Sonntag im ZDF um 8:10 Uhr

Rating: ★★★★★ 

medienbewusst.de meint: Löwenzahn weiß, wie man Kindern die Welt mit ihren vielen Aspekten näher bringt. Auch nach den Darstellerwechseln ist die Serie beliebt wie nie zuvor

Alexander Schäf

Bildquelle:

© http://www.karussell.de

Ähnliche Beiträge

Kommentare