Nutzungstipps Mobile Medien

Artikel weiterempfehlen

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

17. Juli 2013 Print This Post

Nutzungstipps_MobMed.jpg

Die Welt der Mobilen Medien ist groß. Und vor allem ist fast jedes Kind heutzutage in sie verwickelt. Egal ob Smartphone oder Tablet – das Leben geht einher mit viel Technik. Im folgenden finden Sie einige Tipps unserer Redaktion für den richtigen Gebrauch der mobilen Medien.

Handykauf

Das erste Handy sollte nur grundlegende Funktionen bereitstellen. Überlegen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind, was Sie mit dem Handy erreichen wollen und welche Funktionen es benötigt. Ob es daher bereits in jungen Jahren ein Smartphone sein muss, ist den Eltern selbst überlassen.
Achten Sie beim Kauf von Handys außerdem darauf, dass das gekaufte Produkt einen niedrigen SAR-Wert aufweist. Dieser Wert gibt an, wie viel Handystrahlung vom Menschen aufgenommen wird. Weitere Informationen über diesen Wert und das Thema Handystrahlung finden Sie unter www.izmf.de.

Tarifwahl & Kostenfalle

Bei der Wahl eines Handytarifs können Sie sich im Prinzip nur zwischen einem Vertrag oder einer Prepaid-Karte entscheiden.

Mit einem Vertragshandy können Sie Ihrem Kind einen festen Betrag pro Monat setzen. Falls dieser überschritten wird, können Sie vorher abgesprochene Konsequenzen einleiten. Von Vorteil ist bei einem Vertrag, dass das Kind im Notfall immer ein Telefon zur Verfügung hat.

Aber auch die Prepaid-Tarife sind nicht zu verachten. Vor allem die Kostenkontrolle ist ein Pluspunkt bei dieser Art von Tarif. Des Weiteren lernt das Kind, aufgrund des beschränkten Guthabens, einen verantwortungsbewussten Umgang mit Geld.

Besonders wichtig ist es, dass Sie mit Ihrem Kind über mögliche Kostenfallen sprechen. Waren es früher noch teure Klingelton-Abos, Hotlines oder kostspielige mobile Internetverbindungen, steht heutzutage vor allem das Kaufen von Spieleinhalten im Fokus. Informieren Sie sich bei dem jeweiligen Mobilfunkanbieter über mögliche Schutzfunktionen für Ihr Kind.

Regeln im Umgang

Sprechen Sie mit Ihrem Kind über eine verantwortungsvolle Nutzung des Handys. Vereinbaren Sie Regeln zum Umgang mit dem Handy und legen Sie Zeiten fest, wann das Handy nicht genutzt werden soll. Beachten Sie dabei, dass ein Kind eher Regeln als Verbote befolgt.

Schutzfunktionen

Viele Kinder verfügen bereits im jungen Alter über ein Smartphone. Damit Sie als Elternteil eine Kontrolle über die Inhalte und Funktionen des Gerätes haben, werden immer mehr Applikationen angeboten, die es erlauben bestimmte Funktionen einzuschränken oder zu blockieren.

Sollten Sie sich um Ihr Kind sorgen, wenn es unterwegs ist, können Sie es entweder anrufen oder Ihr Kind orten lassen. Um herauszufinden, wo sich Ihr Kind gerade befindet, gibt es heute zwei Technologien. Zum einen GPS und zum anderen die auf dem Mobilfunknetz basierende Netzortung. Hierbei ist es wichtig mit Ihrem Kind über diese Kontrolle im Vorfeld zu sprechen und sich auch über mögliche Gefahren zu informieren.

Ähnliche Beiträge

Kommentare