Ein tierisches Malvergnügen mit der Malbuch-App „Dog Biscuit“

Artikel weiterempfehlen

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

25. November 2016 Print This Post

In der Malbuch-App „Dog Biscuit“ von Herausgeber Tivola können Kinder die Umgebung des hündischen Hauptcharakters nach ihren Vorlieben ausmalen. Die App ist für Android und iOS erhältlich und in der Grundversion kostenlos. Um die beiden weiteren Welten bemalen zu können, müssen 2,99 € gezahlt werden.
 
Im Spiel führt ein auf zwei Beinen stehender, etwas dicklicher Hund die Kinder zu seiner Hundehütte vor einem fast komplett weißen Hintergrund, den die Kinder in der ersten von drei Welten zu einem bunten Obstgarten ausmalen können. Anfangs soll aus seiner kleinen Hütte ein großes Haus gemalt werden, dann sollen Orangen‑ und Apfelbäume sowie Himbeerbüsche gemalt werden. Das Malen ist sehr einfach gehalten, gemalt wird mit „virtuellen“ Wachsmalstiften. Pro Bild gibt es dabei nur wenige dem Motiv angepasste Farben. Andere Werkzeuge, wie Ausfülleimer oder Stifte, mithilfe derer dickere Linien gezeichnet werden könnten, sind nicht vorhanden. Es können nach Wunsch Hilfslinien eingeblendet werden, die einen Grundriss der zu malenden Motive zeigen. Den Motiven können dann kleine Details, wie die Äpfel des Apfelbaums, hinzugefügt werden. Die Äpfel halten allerdings nur an Gemaltem fest, ansonsten fallen sie hinunter. Außerdem können Schritte rückgängig gemacht oder wiederholt werden.
 
Das Highlight der App ist, dass sich durch das Zeichnen der Motive die Welt mit den gemalten Motiven aufgefüllt wird. Im Obstgarten bedeutet dies zum Beispiel, dass viele Bäume und Büsche auf verschiedenen Ebenen (mal im Vordergrund, mal im Hintergrund) zu sehen sind und dadurch eine bunte Landschaft entsteht. Es muss sich allerdings bei den Motiven nicht nach den Vorgaben gehalten werden. Dadurch können die Welten auch gut mehrmals unterschiedlich bemalt werden.
 
Der Malstil der App „Dog Biscuit“ ist sehr gut gelungen. Dem süßen und titelgebenden Hund können neue Hüte und Kostüme angezogen werden. Auch die Musik im Hauptmenü und in den Malbildschirmen, die aus Gitarren‑ und Xylophonklängen besteht, weiß zu gefallen. Nach der Zahlung der 2,99 € können insgesamt drei Welten – Obstgarten, Strand und Weltraum – erkundet und bemalt werden. Die Kindersicherung in der App besteht aus einem Texthinweis, der darauf hinweist, dass nur Eltern einen Button für fünf Sekunden gedrückt halten dürfen. Wird dies getan, leitet die App auf den Kaufbildschirm weiter.
 

Rating: ★★★★★ 

medienbewusst.de meint:
Das Zusammenspiel aus Malstil, Musik und der Idee, aus wenigen Motiven eine ganze Welt zu erschaffen, macht „Dog Biscuit“ von Tivola zu einer sehr guten Malbuch-App, die vor Charme strotzt. Einzig die nicht perfekte Kindersicherung lässt sich bemängeln. Die App ist Kindern im Alter von 3–7 Jahren zu empfehlen.

Mirco Radtke

Bildquelle:
© Google Play Store

Ähnliche Beiträge

Kommentare