Hanisauland – Politik für dich

Artikel weiterempfehlen

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

5. Mai 2011 Print This Post

Politische Bildung ist nicht nur etwas für Erwachsene. Auch Kindern gilt es, „auf unterhaltsame und pädagogisch zurückhaltende Art und Weise, eine Vorstellung von dem zu geben, was demokratisches Zusammenleben in unserer Gesellschaft ausmacht“, so Sabine Berthold, Gründerin und Managerin der Internetseite „Hanisauland-Politik für dich.“ medienbewusst.de hat sich auf politische Mission begeben und untersucht, ob das Vorhaben gelingt.

Mit Hilfe von Experten der Bundeszentrale für politische Bildung, sowie Kinderexperten, die teilweise auch an der Sendung mit der Maus beteiligt waren oder sind, berichtet  Hanisauland, so wie keine andere Seite, seit acht Jahren ausführlich über politische Themen und ist dabei sowohl Kindern, als auch Eltern und Lehrern bei politischen Fragen und Erklärungen von großem Nutzen.

Der Blickfang und eines der Kernstücke der Seite ist das Lexikon. Hier werden einerseits aktuelle Begriffe vorgeschlagen, andererseits wird den Kindern die Möglichkeit gegeben, durch die Nutzung des Suchfelds individuelle Begriffsfragen zu klären. Wer Bedenken davor haben sollte, sein Kind könnte politisch beeinflusst werden, der sollte diese schnell ablegen. Kindern soll hier keine bestimmte Meinung vermittelt werden, vielmehr sollen diese lernen, sich ihre eigene Meinung zu bilden.

Laut Berthold ist Hanisauland jedoch nicht nur als reine Lern‑ oder Schulseite zu verstehen. Denn neben dem Lexikon steht auch ein Fortsetzungscomic im Vordergrund, zu dem jeden Monat eine neue Folge erscheint. Die Protagonisten sind gleichzeitig auch die Namensgeber der Seite: Hasen, Nilpferde und Schweine. In lustigen und abenteuerlichen Geschichten erleben sie Dinge in einer chaotischen und anarchistischen Welt, die auf Grund des speziellen Humors nicht bei allen Lesern auf Gefallen stoßen wird. Nichts desto trotz ließen die Gestalter der Seite, durch pädagogisch zurückhaltende Art, ein Konzept entstehen, dass Kindern auf spielerische Weise Wissen vermitteln soll und ein unbewusstes Lernen nach sich zieht.

Es ist schwierig eine Politik vermittelnde Seite zu gestalten, die für Kinder von acht bis vierzehn Jahren geeignet ist und somit Grundschulkinder sowie Jugendliche gleichermaßen anspricht. Mit Hilfe der Vernetzung von Wissen und Unterhaltungsangeboten, wie Buch‑ und Filmtipps, sowie Spielen ist Hanisauland dies gut gelungen.

Die Beliebtheit der Seite ist unter anderem auch auf den direkten Kontakt zu den Nutzern zurückzuführen. Das Team steht im ständigen Kontakt zu seinen jungen Nutzern. So besteht die Möglichkeit, direkte Nachrichten an das Team von Hanisauland zu schicken und Fragen zu stellen, welche schnellstmöglich von den Kinderexperten beantwortet werden. Diese Interaktivität zeigt sich besonders in der Rubrik „Spezielles“, in der der Begriff der politischen Bildung weiter gefasst wird und aktuelle Themen wie zum Beispiel die Proteste in Ägypten oder aber Themen, zu denen häufig Fragen gestellt werden, aufgegriffen werden. Es ist ein bunter Mix an Inhalten ohne spezielle Systematik, der dann Anwendung findet, wenn das Lexikon nicht ausreicht, um Fragen zu beantworten.

Zwei weitere Besonderheiten sind ein Kalender, der wichtige politische Daten enthält sowie eine Chat-Funktion, durch die sich Kinder auch über politische Interessen hinaus austauschen können.

Neben dem Angebot für Kinder gibt es aber auch viele Tipps für Eltern und Lehrer. Positiv zu erwähnen ist hier vor allem die Bemühung des Hanisauland-Teams, politische Bildung an Schulen zu unterstützen. So werden unter der Rubrik „Info“ unter anderem Unterrichtsvorschläge, didaktisch-methodische Anregungen und Online-Materialien für Lehrer zur Verfügung gestellt.

Für die Zukunft haben die Macher von Hanisauland noch einiges geplant. So wollen sie auch weiterhin an der Ausweitung des didaktischen Angebots für Lehrer arbeiten, besonders aber noch stärker die Rückmeldungen von Kindern berücksichtigen und Kinder selbst Inhalte zur Verfügung stellen lassen, die redaktionell bearbeitet werden. Außerdem ist es dem Team wichtig, für die Generation des Internets immer auf dem aktuellsten Stand zu sein und Angebote für mobile Endgeräte, sowohl für Kinder, als auch Lehrer zur Verfügung zu stellen.

Für so viel Engagement, Individualität und Zukunftsdenken hat Hanisauland.de vier von fünf Sternen verdient, mit dem kleinen Abzug des leicht chaotischen Comics, der für Kinder ab acht Jahren doch nicht zu hundert Prozent durchschaubar sein dürfte und trotz seines Charmes einen speziellen Humor vertritt.

Rating: ★★★★☆ 

Saskia Schmidt

Bildquellen:
© hanisauland.de

Ähnliche Beiträge

Kommentare