medienbewusst.de gewinnt Thüringer Medienpreis

Artikel weiterempfehlen

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

3. September 2013 Print This Post

Große Freude in der Redaktion von medienbewusst.de. Beim diesjährigen Thüringer Medienpreis wurde die Informationskampagne der TU Ilmenau mit dem ersten Platz in der Kategorie Web ausgezeichnet. Der in diesem Jahr erstmals durchgeführte Wettbewerb stand dabei unter dem Motto „Ausbildung in Thüringen“.

Am 29. August war es soweit. Im staatlichen Berufsbildungszentrum Saale-Orla-Kreis (SBBZ SOK) von Pößneck wurde der Thüringer Medienpreis verliehen. Die Preisverleihung, die im Rahmen der Pößnecker Festwoche durchgeführt wurde, fand im neu eröffneten Schulteil des Berufsbildungszentrums statt. Der Medienpreis, der die Ausbildung in Thüringen thematisierte, wurde dabei in den Kategorien Web, Print, Audio und Video vergeben.

Martin Triebel, Jurymitglied und Lehrer an der SBBZ, führte durch die Veranstaltung und zeigte sich von der Qualität von medienbewusst.de begeistert: „Wir haben sowohl die technische als auch die inhaltliche Ebene betrachtet und uns den Hintergrund des Projektes genauer angeschaut. medienbewusst.de überzeugte technisch gesehen eindeutig in den Bereichen Gestaltung und Usability.“

Und nicht nur medienbewusst.de freute sich sehr über die Auszeichnung der Jury. Auch die übrigen Erstplatzierten waren begeistert von der Preisverleihung. Neben Linda Petzold (Print) und Alexander Weber (Video) wurde auch Nick von Radio Top40 im Bereich Audio als Sieger gekürt.

Medienpräsenz stärken

Durch die Einführung des Thüringer Medienpreises erhoffen sich die Initiatoren, dass die Medienwirtschaft im heimischen Bundesland gestärkt wird. Ansässige Medienunternehmen haben so die Möglichkeit, eine höhere Präsenz in der Öffentlichkeit zu erlangen. Aus diesem Grund soll der Preis jährlich vergeben werden.

Marcel Kuhnt

Bildquelle:
© thueringer-medienpreis.de

Ähnliche Beiträge

Kommentare