Von Kindern für Kinder – Gesellschaftsspielrezensionen auf „antonspielt.de“

Artikel weiterempfehlen

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

29. Mai 2015 Print This Post

antonspielt.deBrettspiele konkurrieren heute mit Computern, Spielekonsolen, Smartphones und allem, was die Unterhaltungselektronik noch zu bieten hat. Die Webseite „antonspielt.de“ widmet sich dem dennoch stetig wachsenden Brettspielangebot und versucht, eine Orientierungs‑ und Entscheidungshilfe bei der Suche geeigneter Gesellschaftsspiele anzubieten.

Seit der Gründung im Jahr 2011 dreht sich auf „antonspielt.de“ alles um Brett‑ und Gesellschaftsspiele für Familien und Kinder aller Altersklassen. Im Zentrum des Angebotes stehen der durchgehend wachsende Spielekatalog, in dem neue und alte Spiele aus unterschiedlichen Kategorien vorgestellt werden, und die dazugehörige Suchfunktion zum schnellen Filtern bestimmter Spiele.

Die Steckbriefe der Spiele enthalten neben den wichtigsten Informationen zu Zielgruppenalter, Spieldauer, Genre, Spielerzahl und Preis, Punktbewertungen in den Kategorien Schwierigkeitsgrad, Komplexität des Regelwerkes und Aufbauaufwand. Zusätzlich vermittelt ein kurzer Text einen Eindruck von der hinter dem Spiel stehenden Idee und dem resultierenden Spielerlebnis.

Den zentralen Inhalt jedes Katalogeintrages stellen jedoch die Rezensionen dar. „antonspielt.de“ basiert auf Spielebewertungen und Erfahrungsberichten – von Kindern für Kinder. Durch die Bewertungen der Kinder, die neben ihrem Namen nur ihr Alter angeben können, lässt sich vorhersagen, ob ein bestimmtes Spiel für die nächste Spielsession geeignet ist oder eher nicht.

Neben der Funktion als Entscheidungshilfe ist das Mitwirken an „antonspielt.de“ von großer Bedeutung. Kinder aller Altersklassen sind dazu aufgerufen, eigene Spielerezensionen zu verfassen und einzusenden. Ein Redaktionsteam prüft alle Einsendungen vor der Veröffentlichung, damit keine Probleme entstehen. Durch die Bewertung von Spielen schulen die Kinder ihr Ausdrucksvermögen und üben sich in verständlicher und exakter Sprache. Auch die Beurteilungsfähigkeit der Kinder wird dadurch, dass sie sich kritisch mit den Spielen beschäftigen, gefördert.

Rating: ★★★½☆ 

medienbewusst.de meint:
Die Grundidee der Webseite und die allgemeine Umsetzung sind gut und überzeugend. Das Angebot kann jüngeren und älteren Kindern gleichermaßen dabei helfen, ihre sprachlichen Fähigkeiten zu verbessern. Allerdings dürfen Spielinteressierte nicht zu viel von den Rezensionen erwarten, da sich diese häufig auf wenige Sätze beschränken und eher als eine Art Fazit zu verstehen sind. Eventuell problematisch ist die Anzahl behandelter Spiele – in einigen Spielekategorien finden sich nur einzelne Spiele, sodass „antonspielt.de“ eher ergänzend zu anderweitigen Informationsquellen genutzt werden sollte.

Marius Becker

Bildquelle:
© Privat

Ähnliche Beiträge

Kommentare