Online Fernsehen, aber sicher

Artikel weiterempfehlen

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

12. Juli 2015 Print This Post

kividoo.de30.000 Serien und Filme, online und offline jederzeit verfügbar und das alles auch noch kindgerecht und sicher. Damit wirbt das neue deutschsprachige Onlineportal „kividoo.de“. Ergänzt durch viele weitere Einstellungsmöglichkeiten, die Eltern individuell nutzen können, um die Sicherheit ihrer Kinder zu gewährleisten, scheint diese neue Anwendung eine gute Alternative zum klassischen Fernsehen zu sein.

Bei „kividoo.de“ handelt es sich um ein Portal, das sowohl am Computer als auch auf mobilen Endgeräten wie Smartphone und Tablet genutzt werden kann. Im Programm des Anbieters befinden sich derzeit über 30.000 Kinderserien und –filme, sowie Dokumentationen für Kinder ab drei Jahren. Wer den Onlinedienst nutzen will, muss sich zunächst, wie bei jedem anderen Onlineshop, anmelden. Hierzu werden neben Name, Anschrift und Mail-Adresse auch direkt die Zahlungsinformationen des neuen Kunden abgefragt. Eine Zahlung von 5,99 € pro Monat muss allerdings erst nach einer 30-tägigen Testphase erfolgen. Wer nach dem Probemonat „kividoo.de“ nicht weiter nutzen will, kann sein Abonnement jederzeit kündigen. Falls keine Kündigung erfolgt, wird aus dem Probemonat allerdings sofort ein Abonnement. Darüber sollte man sich vor der Anmeldung im Klaren sein.

Für den relativ niedrigen Preis bekommt der Nutzer allerdings auch Einiges geboten. Jeder Kunde erhält mit seiner Anmeldung einen Account. Dieser beinhaltet ein sogenanntes Elternprofil und bis zu fünf Kinderprofile. In den Kinderprofilen können Eltern individuell festlegen, welche Inhalte das Kind sehen kann, wie lange die Anwendung genutzt werden kann und welches Alter das Kind hat. Auf diese Weise können Eltern also sichere Rahmenbedingungen für eine kontrollierte „Online-Fernsehnutzung“ schaffen. Festgelegt werden diese Einstellung in der „Watch‑„ bzw. „Blacklist“. Inhalte der „Watchlist“ können von den Kindern einfach genutzt werden, alle Formate auf der „Blacklist“ sind für sie gesperrt.

Außerdem besteht die Möglichkeit, Sendungen in den Offline-Modus zu laden, damit diese auch ohne Internetverbindung genutzt werden können. Zuvor müssen die Inhalte aber über das Internet heruntergeladen werden. Besonders jetzt, da die Sommerferien kurz bevor stehen, scheint „kividoo.de“ mit dieser Option eine gute Unterhaltungsmöglichkeit für lange Auto‑ oder Zugfahrten gefunden zu haben. Der Offline-Modus ist momentan jedoch nur auf iPad, iPad mini, Android Tablet und Android Smartphone verfügbar. An der Kompatibilität für andere Geräte wird laut Website momentan bereits gearbeitet.

Zusätzliche Sicherheit bietet das von den Eltern festgelegte Passwort. Beim Starten der Anwendung muss dieses jedes Mal eingegeben werden. Auf diese Weise wird garantiert, dass sich die Kinder nicht ohne Erlaubnis der Eltern einloggen können. Des Weiteren sind die Profile durch einen vierstelligen PIN gesichert. So können die Kinder nicht auf ihre Nutzungsprofile zugreifen und womöglich Formate von der „Blacklist“ löschen.

Rating: ★★★★☆ 

medienbewusst.de meint:
„kividoo.de“ bietet ein vielfältiges und kindgerechtes Angebot an Serien, Filmen und Dokus. Für einen geringen Preis können Eltern viele nützliche Optionen nutzen, die die Sicherheit ihrer Kinder während des Medienkonsums garantieren. Wer sich noch nicht sicher ist, ob er das Angebot des Onlineportals wirklich nutzen möchte, sollte auf jeden Fall den kostenlosen Probemonat nutzen und sich ein eigenes Bild machen.

Madita Pierenkemper

Bildquelle:
© Privat

Ähnliche Beiträge

Kommentare