Spielspaß zu Weihnachten mit Beutolomäus und Bernd das Brot

Artikel weiterempfehlen

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

20. Dezember 2015 Print This Post

Spielspaß zu Weihnachten mit Beutolomäus und Bernd das BrotEndlich Ferien, noch vier Tage bis Weihnachten. Wie vertreibt man sich nun die gefühlt endlos lange Wartezeit bei trübem Regenwetter? Der Kinderkanal bietet unter www.kika.de/spielen zusätzlich zu seiner regulären Spieleauswahl eine Reihe an Weihnachtsspielen.

So können Spieler zum Beispiel zusammen mit Beutolomäus in einem Geschicklichkeitsspiel verlorene Geschenke einsammeln und von Geschenk zu Geschenk immer höher springen, um den Highscore zu erreichen. Außerdem kann der Spieler, wie im berühmten Spieleklassiker Tetris, Geschenke stapeln. Mit Bernd das Brot muss der Spieler Geschenke nach der Farbe sortieren, ohne dass die Geschenke herunterfallen. Immer drei gleichfarbige Geschenke lösen sich auf, hält Bernd eine Eistüte, löst sich die ganze Geschenkreihe auf einmal auf.

Wer schon immer einmal mehr über die biblische Geschichte und die Orte dahinter erfahren wollte, kann bei Chi Rho in verschiedenen Spielen zur gleichnamigen Serie das „Heilige Land“ entdecken. In Szenen wie in Jerusalem oder Betlehem kann der Spieler Rätsel lösen oder erfahren, wie die Kinder aussehen, die heutzutage dort leben. Daneben kann man auch helfen, die Tiere auf der Arche Noah zu füttern, während das Wasser immer höher steigt, oder mit den Tieren zusammen auf einem Xylophon musizieren.


Weitere vertonte Artikel finden Sie auf unserem YouTube-Kanal.

Rating: ★★★★☆ 

medienbewusst.de meint:
Die Weihnachtsspiele des Kinderkanals sind gewohnt liebevoll gestaltet und bieten kurzweilige Unterhaltung für Kinder. Die Spiele sind vom Schwierigkeitsgrad angemessen und zum großen Teil selbsterklärend bzw. werden in einer kurzen Anleitung zu Beginn ausreichend erläutert. Besonders die Spiele zur Serie Chi Rho bieten Kindern die Möglichkeit, Orte aus der Bibel kurz kennenzulernen und sich vorzustellen, wo diese geografisch liegen. Schön wäre noch auf der Karte zu sehen, wie weit Länder wie Israel von Deutschland entfernt sind, oder wie groß diese im Vergleich sind. Davon abgesehen sind alle Spiele ein schöner Zeitvertreib für die letzten Stunden vor Heilig Abend.

Franciska Wollwert

Bildquelle:
© privat

Ähnliche Beiträge

Kommentare