Internationales Kinder‑ und Jugendfilmfestival Lucas

Artikel weiterempfehlen

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

12. September 2016 Print This Post

Internationales Kinderfilmfestival Lucas Seit 42 Jahren richtet die Stadt Frankfurt am Main zusammen mit dem Deutschen Filminstitut und dem Deutschen Filmmuseum das Internationale Festival für junge Filmfans aus. Auch dieses Jahr, vom 18. bis 25. September, wird wieder Kino in Verbindung mit kultureller sowie gesellschaftlicher Teilhabe gefeiert. Herzlich eingeladen sind alle jungen und junggebliebenen Filmfans!

Schon 1974 gegründet, ist das Event das älteste Festival in Deutschland für junges Publikum. Die Mission des Festivals ist, einen direkten Austausch zwischen Kindern, Filmemachern und Experten für Filmbildung zu fördern. Dies ist einer der Schwerpunkte der Veranstaltung. Auch die Zusammenarbeit mit Pädagogen zählt zur Zielsetzung und wird stetig ausgebaut. Durch die Zusammenarbeit mit Experten und Filmemachern bei Workshops und anderen filmpädagogischen Angeboten soll besonders die Medien‑ sowie Filmkompetenz von jungen Menschen gefördert werden. Dabei setzt das Festival vor allem auf Filme, die das künstlerische aber auch das thematische Spektrum von Kinderfilmen fördern. Der Themenvielfalt sind dabei allerdings keine Grenzen gesetzt. Von Unterhaltungsfilmen über künstlerische Filme und ernstere Themen ist alles mit dabei. Hauptsache ist, dass die Filme die Neugier und Leidenschaft für das Medium Film bei der jungen Zielgruppe wecken.

Neben den vielfältigen Workshops und Angeboten gibt es, wie es sich für ein Filmfestival gehört, auch eine Preisverleihung. Hier werden der beste Langfilm, der beste Animations‑ und der beste Kurzfilm prämiert. Das Urteil darüber fällt eine achtköpfige Jury bestehend aus vier Kindern und vier Erwachsenen. Des Weiteren vergibt eine Jury der International Federation of Film Societies (F.I.C.C.) den seit 2004 existenten Don-Quijote Preis an einen Film aus dem Wettbewerb. Aber auch die Besucher können mitmachen. Der LUCAS-Publikumspreis wird seit 2010 an den beliebtesten Film des Festivals vergeben.

Es lohnt sich also, den oben angegebenen Zeitraum im Hinterkopf zu behalten. Das Filmfestival LUCAS bietet Kindern eine einmalige Chance, sich mit dem Thema Film auseinanderzusetzen und bietet nebenbei zahlreiche Möglichkeiten, sich mit Gleichgesinnten, Filmproduzenten, Filmbildungsexperten und Medienpädagogen auszutauschen. Da Filme in drei Kategorien, von 3 bis 18 Jahren, vorgeführt werden, ist wirklich für Jeden etwas dabei. Auch für die Eltern der jungen Cinephilen lohnt sich ein Besuch um zum Beispiel Fragen im Bereich Medienkompetenz beantwortet zu bekommen.

Heinrich John

Bildquelle:
http://lucas-filmfestival.de/

Ähnliche Beiträge

Kommentare