Hörsinne unter freiem Himmel beleben

Artikel weiterempfehlen

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

30. November 2008 Print This Post

Kind_Player_Kopfhoerer_1.jpg

Dieses Jahr fand erneut der sechste Leipziger Hörspielsommer vom 11. bis zum 20. Juli 2008 statt. Dieses mittlerweile fest in den Leipziger Veranstaltungsplan etablierte Ereignis stellt Deutschlands größtes Hörspielfestival dar und begeistert Jung und Alt mit den unterschiedlichsten Darbietungen, welche alle kostenlos zu genießen sind. Während an den Nachmittagsstunden ein altersgerechtes und interaktives Kinderhörspielprogramm in den Leipziger Stadtpark lockt, versprechen die Abendstunden einen Hörspielgenuss unterm Sternenhimmel mit täglich wechselnden Themenschwerpunkten. Doch der Hörspielnachwuchswettbewerb wartet zu Beginn des neuen Jahres.

Neben dem Hörspielsommer findet an den beiden Festivalwochenenden ein Ergänzungsprogramm statt, welches mit Live-Hörspielen, Märchenerzählungen, Feuershows und Lesungen aufwartet. Insgesamt werden in den zehn Tagen über 70 Produktionen vorgestellt. Festivalbegleitend wird jedes Jahr zur Teilnahme an einem themenfreien Hörspielwettbewerb aufgerufen. Er richtet sich an nicht-professionelle Künstler und Produzenten aus ganz Europa. In diesem Jahr wurden von 103 Einsendungen die besten 21 ausgesucht und von einer fünfköpfigen Fachjury (Marion Czogalla (Hörspielzentrale, Plopp!), Corinna Waldbauer (MDR Figaro), Thomas Fritz (MDR Figaro), Schröter und Berger (Gewinner des Hörspielwettbewerbs 2007) und Thomas Heise (Film‑ und Hörspielregisseur)) in die drei mögliche Gewinnerkategorien „Bester Autor“, „Beste Regie“ und „Bestes Kurzhörspiel“ gewählt. Wie gewohnt fand die Preisverleihung am Abschlussabend des Leipziger Hörspielsommers statt. Dem Gewinner winken nicht nur „Ruhm und Ehre“, sondern auch ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro.

Die Initiatoren des Projektes sind die Mitglieder des „Hörspielsommers e.V.“, welcher 2004 gegründet wurde, um den Fortbestand des Festivals zu sichern. Diesem Verein gehören ehrenamtlich arbeitende, engagierte junge Leute aus ganz Deutschland – hauptsächlich Studenten, aber auch Auszubildende und junge Berufstätige – an. Und welcher Hörspielfreund einem solchen Ereignis einmal beiwohnen möchte, der sollte sich zu gegebener Zeit mit Decke und Picknickkorb auf die Hörspielwiese im Richard-Wagner-Hain begeben – herzliche eingeladen sind alle.

Neben dem Hauptprojekt „Leipziger Hörspielsommer“ und dem festivalbegleitenden Wettbewerb ist der Verein Hörspielsommer e.V. auch an kleineren und größeren zusätzlichen Projekten beteiligt. Unter anderem veranstaltet er im Rahmen der Leipziger Buchmesse bereits seit fünf Jahren einen weiteren internationalen Hörspielnachwuchswettbewerb. Dieser findet zu Beginn des Jahres statt, um auf den Hörspielsommer einzustimmen.  Zielgruppe des Wettbewerbs sind ebenfalls nicht-professionelle, interessierte Hörspielmacher, die nicht mit Sendern oder Verlagen produzieren und deren Arbeit noch nicht in der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Jene Menschen sollen die Möglichkeit erhalten ihre Stücke einem größeren Publikum zu präsentieren. Diese Hörspiele dürfen dabei die maximale Dauer von 30 Minuten nicht überschreiten und müssen in deutscher oder englischer Sprache verfasst werden. Eine Altersbegrenzung existiert nicht.

Die besten eingesandten Stücke werden in der Hörspiellounge des Vereins während der Messe präsentiert. Das Gewinnerhörspiel wird durch eine Fachjury ausgewählt und die Prämierung erfolgt wenig später während einer Preisverleihung  auf der Bühne des ARD Hörspielforums. Jährlich erhöhen sich die Anzahl der eingesandten Werke. Dieses Jahr beteiligten sich am internationalen Hörspielnachwuchs‑
wettbewerb bereits mehr als 80 Hörspielmacher aus ganz Europa.

Und wenn Sie nun Lust bekommen haben auf einen Hörspielgenuss anderer Art, dann beteiligen Sie sich doch einfach auch mit ihren Kindern oder Freunden am Hörspielwettbewerb oder schauen beim nächsten Leipziger Hörspielsommer 2009 vorbei. Aktuelle Informationen über den nächsten Leipziger Hörspielsommer 2009 finden Sie auf der offiziellen Homepage

Juliane Reichert

Quelle:
http://kulturstiftung-des-bundes.de/main.jsp?applicationID=203&languageID=1&articleID=3509
http://hoerspielsommer.tamotua-red.de/
Programmheft des 6. Leipziger Hörspielsommers 2008

Bildquelle: © Monika Adamczyk

Ähnliche Beiträge

Kommentare

Comments are closed.