Ein klingender Adventskalender

Artikel weiterempfehlen

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

1. Dezember 2010 Print This Post

musik_pt_advent_588_300.jpg

Mit dem heutigen Tag ist der Dezember angebrochen, Weihnachten steht vor der Tür und noch ist es nicht zu spät für einen Adventskalender der etwas anderen Art. Wen die meist kakaohaltigen oder mit bunten Bildchen versehenen Kalender langweilen, dem könnte eventuell die akustische Variante zusagen. Wie wäre es also zur Abwechslung mal mit einem klingenden Adventskalender?

„Die schönsten Geschichten zu Weihnachten. Ein klingender Adventskalender“ ist eine Sammlung von insgesamt 24 kurzen Geschichten rund um Weihnachten. Auf vier CDs erzählen zehn Sprecher von Weihnachtskatzen und Bäckerengeln. Die Erzählungen stammen von Autoren wie Kirsten Boie, Erhard Dietl, Dimiter Inkiow und Astrid Lindgren, deren Geschichte von Pippi Langstrumpfs Weihnachtsfeier den krönenden Abschluss bildet. Kuriositäten werden geschildert, so gibt es beispielsweise einen Tannenbaum mit drei Spitzen oder einen Schneemann, dessen unbedingter Wunsch es ist, Fliegen zu können. Darüber hinaus wird philosophiert über „innen-drin-Wünsche“ und „das-wünsch-ich-mir-mal-eben-Wünsche“.

Aber auch die Spannung kommt nicht zu kurz. Ein zauberhafter Piratenadventskalender ist der Mittelpunkt eines kleinen Abenteuers. Ob nun der Weihnachtsmann erklärt, wie er sein allseits bekanntes Rentier Rudolph kennen lernte oder ob vom Tod eines Schneiders berichtet wird: Alle Geschichten, ob mit ernstem oder lustigem Hintergrund, haben sowohl Belehrendes als auch Besinnliches an sich. Sie stimmen auf die Weihnachtszeit ein und zaubern selbst Erwachsenen in manchen Momenten ein Lächeln auf die Lippen.

Die Altersangabe des Herstellers (geeignet ab 4 Jahre) erscheint angemessen, da die Geschichten nicht zu komplex und damit leicht verständlich sind. Was insgesamt auffällt, ist, dass die Geschichten in der Länge variieren. So gibt es eine Geschichte, die knapp drei Minuten misst und andere, die über eine viertel Stunde andauern. Damit ist jedoch kein qualitativer Unterschied verbunden. Ein kleiner Höhepunkt nach jeder Geschichte ist der musikalische Ausklang. Stücke von namenhaften Komponisten wie Händel oder Bach runden die liebevoll erzählten Geschichten ab. Sie passen gut zu der jeweils erzählten Geschichte und verstärken die vorweihnachtliche Stimmung.

Igel Records nennt sich der Verlag der Geschichtensammlung, die mit insgesamt 251 Minuten Spielzeit wohl für eine etwas andere Adventszeit sorgt. Es werden eben keine Türchen sondern vielmehr der CD-Player geöffnet, um eine CD einzulegen, die die Kleinen mit ihren Geschichten begeistern wird.

Rating: ★★★★☆ 

Sophia Werner

Bildquelle:
© Jola B. – Fotolia.com

Ähnliche Beiträge

Kommentare