Der Kakadu von Deutschlandradio Kultur

Artikel weiterempfehlen

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

20. Januar 2012 Print This Post

Er ist bunt, fröhlich, schlau, aber hin und wieder auch mal etwas frech: Kakadu. Deutschlandradio Kultur sendet mit Kakadu die einzige bundesweite Radiosendung für Kinder. Zusammen mit seinen beiden Freunden Tiger und Schildkröte begibt sich der aufgeweckte Vogel Tag für Tag auf die Reise und sucht Antworten auf all die Fragen, die ihn selbst und seine Zuhörer beschäftigen. medienbewusst.de hat sich den quirligen Kakadu einmal genauer angeschaut und ist begeistert von seiner neugierigen und wissensdurstigen Art.

Will Kakadu etwas wissen, dann forscht er solange, bis er eine Antwort gefunden hat. Mit Hilfe des gutmütigen Tigers und der klugen Schildkröte widmet er sich den verschiedensten Themenbereichen. Selbst komplizierte politische oder kulturelle Sachverhalte sind nicht vor ihm sicher. Dabei vergisst er jedoch nie, wer ihm zuhört: Zielgruppe der einzigen bundesweiten Kinderradiosendung sind alle Kinder im Alter von 6–12 Jahren, die Spaß am Zuhören, Mitmachen, Singen und Lernen haben.

Der Kakadu geht täglich für 30 Minuten mit einem neuen Motto auf Sendung, sonntags sogar eineinhalb Stunden lang. So gibt es neben Info,- Erzähl‑, Quassel‑ und Entdeckertagen auch den Musik‑ und den Hörspieltag, an denen CD‑ und Hörspielempfehlungen gegeben werden. Dabei erfahren Kinder außerdem, welches Instrument zu ihnen passt und sie unternehmen gemeinsam mit Kakadu eine musikalische Reise in die Welt der Klänge.

Die Verwendung verschiedenster Darstellungsformen lässt das Programm nie eintönig erscheinen: interessante Diskussionen, spannende Reportagen, Erklärstücke und Rezensionen sowie knifflige Mitmach-Rätsel und Hörspiele bringen eine angenehme Abwechslung. Zudem gibt es zu Beginn jeder Sendung die Kindernachrichten, in der die wichtigsten Ereignisse des Tages kindgerecht zusammengefasst werden.

Neunmal im Jahr ist der Kakadu von Deutschlandradio Kultur dann noch näher an seinen Zuhörern als ohnehin schon. Denn er bereist die Stationen Deutschlands, die besonders interessant für Kinder sind. Im Jahr 2011 beobachtete der bunte Vogel ferne Planeten in der Potsdamer Sternwarte, er war zu Gast im Theater der Jungen Welt in Leipzig und er begrüßte im Botanischen Garten in München den Frühling.

Der Kakadu von Deutschlandradio Kultur

medienbewusst.de-Fazit

Bei dem Kinderradioprogramm Kakadu wird sehr viel Wert darauf gelegt, dass die Sprache klar verständlich und zugänglich ist. Die Kinder werden so oft wie möglich und auf verschiedenste Art und Weise spielerisch in die Sendungen integriert. Ob als Kommentatoren, Jung-Reporter, Gesprächspartner oder Ideengeber – die Kinder stehen bei Kakadu an erster Stelle.
Vier Moderatoren und Redakteure sind stets bemüht, interessante und spannende Themen für die kleinen Zuhörer zu finden und dabei die Ideen und Wünsche der Kinder mit einfließen zu lassen.

Natürlich ist es sehr schwierig, den Kakadu täglich und bei all seinen Reisen zu begleiten. Für diejenigen, die eine Sendung verpasst haben oder denen die halbe Stunde Kakadu am Tag nicht ausreicht, hat der Kakadu seine eigene Webpräsenz auf www.kakadu.de. Die Seite lockt mit vielerlei Rubriken wie der Radiothek, einer Mitmach-Rubrik und einer Spiele-Seite, die allesamt sehr ansprechend und altersgerecht gestaltet sind. Kein Wunder also, dass dem einzigartigen Kinderradioprogramm Kakadu über die Jahre mehrfach eine Vielzahl namenhafter Auszeichnungen verliehen wurde, wie etwa der Axel Springer Preis für junge Journalisten, der Kinderhörspielpreis des MDR Rundfunkrates oder den Deutschen Kinderhörspielpreis.

Sendezeiten
Mo.-Sa.: 13.30 – 14:00 Uhr
So.: 7.30 – 8:00 Uhr und 14.05 – 15:00 Uhr

Julia Meischen

Bildquelle:
© Kakadu

Ähnliche Beiträge

Kommentare