Das Dschungelbuch: Ein Klassiker neu Vertont

Artikel weiterempfehlen

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

18. November 2015 Print This Post

Das Dschungelbuch: Ein Klassiker neu VertontDie von Disney frei nacherzählte Geschichte des Menschenkindes Mogli, seinem Papabär Balu, Panther Baghira und dem bösen Tiger Shir Khan erfreut sich weltweit größter Beliebtheit. Was viele Kinder jedoch nicht wissen ist, dass es sich dabei nur um einen kleinen und veränderten Ausschnitt der dreiteiligen Erzählung aus Moglis Leben handelt. Seine erdachte Geschichte wurde bereits im 19. Jhd. vom späteren Literaturnobelpreisträger Rudyard Kipling auf Papier gebannt.

Im ersten Teil der Geschichte „Moglis Brüder“ erlebt der Zuhörer, wie der kleine Junge im Dschungel durch Shir Khan, den Tiger des Waldes, von seinen Eltern getrennt wird und bei einer Wolfsfamilie Unterschlupf findet. Diese zieht ihn fortan mit den eigenen Welpen groß. Mogli muss lernen, was es heißt ein Wolf zu sein, und sich als menschlicher Außenseiter gegen die Tiere behaupten. Als er alt genug ist um schließlich dem gesamten Rudel vorgestellt zu werden, kommt es auf dem großen Versammlungsplatz trotz der Fürsprache von Balu und Baghira zum Konflikt und Mogli verlässt das Rudel.

Es folgt ein Zeitsprung zurück in die frühere Kindheit Moglis. Im zweiten Kapitel „Kaas Jagd“ wird nochmals episodisch von seinen Aufeinandertreffen mit den verschiedensten mitunter gefährlichen Dschungelbewohnern erzählt.

Im letzten Teil der Geschichte „Tiger, Tiger!“ wird wieder an das Ende von Kapitel eins angeknüpft. Mogli ist nun zu den Menschen zurückgekehrt und muss feststellen, dass er, obwohl er kein Wolf ist, trotzdem auch kein Mensch wie die des Dorfes zu sein scheint. Er geht seiner Arbeit als Büffelhirte nach, doch als er eines Tages erfährt, dass Shir Khan wieder hinter ihm her ist, stellt er dem Tiger eine Falle, woraufhin dieser grausam zu Tode kommt. Da die Dorfbewohner sich jedoch nicht erklären können, wie Mogli das große Tier überlisten konnte, beschuldigen sie ihn der Zauberei. Mogli verlässt die Gemeinschaft wieder einmal als Vertriebener und kehrt zu den Wölfen, mit denen er einst im gleichen Wurf aufwuchs zurück.

Anke Engelke überzeugt beim Lesen mit ihrem großen Spektrum an Stimmlagen, mit denen sie den Tieren und Menschen der Geschichte noch ausdrucksstärkere Charaktere verleiht.
Empfohlen wird das 135minütige Hörbuch ab einem Alter von acht Jahren.

Rating: ★★★★☆ 

medienbewusst.de meint:
Auch wenn die originale Geschichte des Hörbuchs zuweilen ernstere Töne anschlägt, wird sie zurecht zu den großen Werken der Kinderliteratur gezählt. Kipling, der selbst in Indien geboren wurde und nach seiner Kindheit bei Pflegeeltern in England wieder dorthin zurückkehrte, beschreibt die Natur und Tiere des Seoni Dschungels mit einer sprachlich so sachgemäßen Authentizität, dass man das grüne Dickicht des Waldes sehen kann, ohne selbst jemals dort gewesen zu sein. Für jüngere Kinder könnten der Sprachstil sowie die zahlreichen sozialen Konflikte der Handlung stellenweise allerdings noch etwas schwer greifbar sein.

Jana Kathe

Bildquelle:
© ohrka.de

Ähnliche Beiträge

Kommentare