Tomte Tummetott – Ein (Hör‑)Buch zur vorweihnachtlichen Entschleunigung

Artikel weiterempfehlen

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

6. Dezember 2015 Print This Post

Tomte Tummetott - Ein (Hör-)Buch zur vorweihnachtlichen EntschleunigungAm zweiten Adventstag beginnt so langsam der Vorweihnachtsstress: „Was besorge ich bloß meinen Lieben? Welches Outfit ziehe ich nur für die Weihnachtsfeier mit den Kollegen an und was am Heiligen Abend? Wie soll das Weihnachtsmenü zusammengestellt werden? Kindermesse, mehrere Kirchenbesuche oder gar keine Messe?“, und so weiter und so fort.

Der Advent ist aber auch die Zeit der Familie, des von der Arbeit Kommens und abends auf dem Sofa kuscheln, wenn es draußen schon früh dunkel geworden ist. Die Zeit, in der Tee getrunken wird, der nach roten Früchten schmeckt und die Zeit, in der gemeinsam die ersten Plätzchen gebacken werden.
Und es ist die Zeit des Vorlesens.

Beinahe schon als Pflichtlektüre für jede Familie in der Vorweihnachtszeit kann Tomte Tummetott bezeichnet werden. Die ab vier Jahren empfohlene Geschichte spielt auf einem kleinen schwedischen Bauernhof am Weihnachtsabend und erzählt vom Wichtel Tomte, der über den Hof wacht und nach den Tieren sieht. Denn in der Nacht ist es bitterkalt und so stapft Tomte mit seinen kleinen Wichtelfüßen durch den Schnee von Stall zu Stall, besucht die schlafenden Tiere und spricht ihnen Mut zu.

Besonders schön an der weihnachtlichen Erzählung sind die immer wiederkehrenden sprachlichen Muster und Rhythmen, die dem Text eine beruhigende, friedliche Stimmung verleihen. Die Worte, die der Wichtel den Tieren sagt, sind stets unterschiedlich, aber eingerahmt vom immer gleichen Satz: „Tummetott spricht zu ihnen, Wichtelworte raunt er ihnen zu.“

Die Geschichte von Astrid Lindgren wurde das erste Mal 1960 veröffentlicht und ist sowohl Buch als auch als Hörbuch erhältlich.


Weitere vertonte Artikel finden Sie auf unserem YouTube-Kanal.

Rating: ★★★★★ 

medienbewusst.de meint:
Ein wundervolles Buch, das mit seiner bedächtigen Sprache und den Illustrationen der nächtlichen Szenerie des schneebedeckten Bauernhofes, eine Ruhe und Entschleunigung in den Vorweihnachtsalltag bringt. Ein zeitloser Klassiker, den sich auch ältere Kinder Jahr für Jahr immer wieder gerne anhören oder selbst lesen werden. Die Geschichte ist außerdem als weihnachtliche Gute-Nacht-Geschichte ohne religiöses Beiwerk geeignet.

Jana Kathe

Bildquelle:
© oetinger.de

Ähnliche Beiträge

Kommentare