Peter Maffay + Tabaluga: Es lebe die Freundschaft!

Artikel weiterempfehlen

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

6. April 2017 Print This Post

Tabaluga_großBis Ende Dezember 2016 waren Peter Maffay, seine Band und zahlreiche Gäste in 15 deutschen Städten zu bestaunen. Die Geschichte des kleinen grünen Drachen handelt von der Freundschaft – „Was bedeutet Freundschaft? Wie lebt man sie, wie fühlt man sie?“. Dieses nun schon sechste Abenteuer des aufrüttelnden Rockmärchens über die Abenteuer des Tabaluga, nimmt sich medienbewusst.de zum Anlass einmal hinter die Fassade des Vaters der Märchenfigur zu blicken – Peter Maffay.
Peter Maffay, gebürtig Peter Alexander Makkay wurde am 30. August 1949 in Siebenbürgen, Rumänien als Sohn einer deutschen Mutter und eines rumänischen Vaters geboren. Mit 14 Jahren zog er von dort mit seinen Eltern in das deutsche Waldkraiburg bei Mühldorf am Inn. Bereits als Siebenjähriger lernte er Geige zu spielen, später folgten Trompete und Gitarre.

Im zarten Alter von 15 Jahren gründete er seine erste Beat-Rock-Band: The Beat Boys, die später umbenannt wurde in The Dukes. Seine Band – Maffay als Gitarrist – war damals eine lokale Berühmtheit. 1968 musste Maffay nach zweimaliger Nichtversetzung das Gymnasium verlassen und begann noch im selben Jahr eine Lehre als Chemigraf. Der Beruf des Chemigrafen ist heute vom Berufsbild des Mediengestalters ersetzt.
Ebenfalls in diesem Jahr gründete er mit seiner ehemaligen Schulkameradin Margit Krauss das Folk-Beat-Duo Peter & Margit. Dort stand er das erste Mal vor dem Mikro. Sie sangen unter anderem Songs von Bob Dylan und Paul & Mary, die er unter anderem in sechs verschiedenen Sprachen sang, darunter: Französisch, Spanisch und Russisch.

1970 unterzeichnete Maffay seinen ersten Plattenvertrag und veröffentliche seine Single „Du“ die sich 30 Wochen in den deutschen Charts hielt und seinen Durchbruch bedeutete. Daraufhin brach Maffay seine Lehre ab und produzierte weitere Lieder, es folgten zudem größere und kleinere Hauptrollen unter anderem im Film: „Ein Zwilling kommt selten allein“.
Seit 1979 erreichte jedes seiner Studioalben die Top Ten der deutschen Albumcharts.
Seinen Erfolg verdankt Maffay auch seinem Entdecker Michale Kunze, der auf der Suche nach einem Nachwuchsinterpreten, Peter Maffay für sich und seine Lieder entdeckte.
Maffay‘s Album „Steppenwolf“ erschien Anfang der 80’er Jahre und löste sein Image als Schlagersänger ab. Heute zählt er zu den besten und berühmtesten Deutschrockern. Insgesamt verkaufte er über 50 Millionen Tonträger erhielt mehrere Musikerpreise unter anderem den „ECHO“ und den „Bambi“.
Heute lebt der nun schon 67-jährige Sänger, Komponist, Gitarrist und Musikproduzent mit seiner Frau und seinem Sohn in Tutzing, Oberbayern.

Das Gemeinschaftsprojekt TABALUGA gegründet von Rolf Zuckowski, Maffays langjährigen Textautor Gregor Rottschalk und Peter Maffay selbst erschien erstmals 1983 mit ihrem Album „Tabaluga und die Reise zur Vernunft“ über die Jahre hinweg folgten fünf weitere Konzeptalben: Tabaluga und das leuchtende Schweigen, Tabaluga und Lilli, Tabaluga und das verschenkte Glück, Tabaluga und die Zeichen der Zeit und das aktuellste Tabaluga – Es lebe die Freundschaft. Dabei war es zu Beginn nur für die Umsetzung des Musikalbums für ein Rockmärchen gedacht. Mit „Tabaluga und das leuchtende schweigen“ landete Maffay sogar auf dem ersten Platz der deutschen Charts und legte damit den Grundstein für eine ganze TABALUGA‑Ära Darüber hinaus wurden weitere Tourneen, Musicals und Zeichentrickserien veröffentlicht, letztere werden sogar in mehr als 100 Ländern ausgestrahlt.

In ihrem aufrüttelnden Rockmärchen „Es lebe die Freundschaft“ überwindet der kleine grüne Drache die Erzfeindschaft mit Arktos, dem Herrscher der Eiswelt, um Grünland zu retten. Dabei gehen Maffay und seine Gäste auf die Fragen: „Was bedeutet Freundschaft? Wie lebt man sie, wie fühlt man sie?“ ein und übermitteln Werte über die Freundschaft, Hilfsbereitschaft und Toleranz. „Wir sprechen hier Klartext und werden sehr deutlich in unserer Message. Deshalb ist dieses Tabaluga-Album für mich persönlich wohl das wichtigste, das wir je gemacht haben. Und wir haben dabei wunderbare Partner gewonnen. Ihnen allen danke ich dafür, dass sie dabei sind und uns dabei unterstützen, die Botschaft von „Es lebe die Freundschaft“ lebendig zu machen!“ so Peter Maffay.

Doch Maffay singt nicht nur die Lieder für und mit dem kleinen gründe Drachen, er gründete zudem noch die Tabaluga Stiftung, die sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzt. Durch seine Stiftung stellt er Gelder für die Resozialisierung und Therapie traumatisierter Kinder zur Verfügung. Für sein soziales Engagement wurde er 1996 mit dem Bundesverdienstkreuz und 2014 mit dem Echo als Sonderpreis für gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet.
Bis heute erlebt der kleine grüne Drache aufregende Abenteuer gemacht für Kinder und für alle die, die es geblieben sind.

Iris Bode

Bildquelle:

© www.flickr.com

Ähnliche Beiträge

Kommentare