Tod und Sterben im Film und Fernsehen

6. August 2013  

Medien berichten alltäglich über Tod und Sterben. Aber wie sollten Kinder auf die grausamen Bilder in Film und Fernsehen reagieren? medienbewusst. de hat mit Dr. Achim Hackenberg gesprochen. Der Medienwissenschaftler und Pädagoge beschäftigt sich seit Jahren mit Medienwirkungen, Jugendmedienschutz und Medien im Kontext von Erziehung und Bildung sowie Film und Fernsehen in seiner ästhetischen Wirkung.  mehr...

FSK: Animationsfilme können Kinder überfordern

22. Mai 2013  

Ein Animationsfilm ist nicht immer gleich Spaß für die ganze Familie: „FSK-Kennzeichnungen sind gesetzliche Altersfreigaben, die sicherstellen sollen, dass das körperliche, geistige oder seelische Wohl von Kindern nicht beeinträchtigt wird.“ Im Interview mit Frau Birgit Goehlnich, FSK-Vertreterin, werden hilfreiche Ratschläge rund um das Thema Film gegeben und ein Einblick in die Prüfung von Filmmaterial geboten.  mehr...

Kinderfilm „Wintertochter“ mit Drehbuchpreis ausgezeichnet

14. Dezember 2012  

Frau Hinnenthal, wir gratulieren Ihnen noch einmal herzlich zu ihrem Erfolg mit dem Kinderfilm „Wintertochter“. Der Film wurde bereits mit dem Deutschen Filmpreis als bester Kinderfilm ausgezeichnet. Die Kinderjury hat Ihnen den Drehbuchpreis „Kindertiger“ überreicht, der jedes Jahr von Vision Kino und dem KiKA in Zusammenarbeit mit der Filmförderungsanstalt (FFA) verliehen wird. Dabei bildeten fünf Jungen und Mädchen im Alter von neun bis 14 Jahren die Jury.  mehr...

Die Geschichte hinter dem Film

9. Juli 2012  

Nicht die Filme stehen hier im Mittelpunkt, sondern die Drehbücher und ihre Autoren. Seit 2008 verleihen der Kinderkanal von ARD und ZDF, Vision Kino und die Filmförderungsanstalt den Drehbuchpreis Kindertiger an besonders gelungene Kindergeschichten. Bei der Auswahl hilft ihnen eine fünfköpfige Jury. Und wer könnte die Kinderdrehbücher besser bewerten als die Kinder selbst? medienbewusst.de sprach mit dem Redakteur Gunnar Gerstel über den Preis und die Arbeit der Kinder.  mehr...

Modellprojekt Filmbildung erfolgreich gestartet

20. Juni 2012  

Am Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Gelsenkirchen wurde jetzt ein Modellprojekt zur Filmbildung für Lehramtsanwärter durchgeführt. medienbewusst.de sprach mit Reinhard Middel über Zielsetzungen und Inhalte des dreitägigen Ausbildungsangebots. Er ist medienpädagogischer Mitarbeiter von Vision Kino. Vison Kino ist neben der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) und der Initiative Film + Schule NRW an Entwicklung und Durchführung des Projekts beteiligt.  mehr...

„Natürlich leben“ – Schülerfilmfestival für die Natur

13. Juni 2012  

Naturschutz und Klimawandel liegen nicht nur in unseren Händen, sondern vor allem in denen der Kinder und Jugendlichen. Am 23. Juni findet das Gecko Kinderfilmfestival unter dem Motto „Natürlich leben“ in Berlin statt, welches sich genau diese Bereiche zum Schwerpunkt setzt. medienbewusst.de hat mit Heiko Martens von der Festivalleitung über das Projekt gesprochen.  mehr...

Filme erstellen im Online-Workshop

1. Mai 2012  

Daniela Baum ist Sozialpädagogin und Initiatorin des Mediencamp-Projekts. Sie bietet fortlaufend Workshops für Kinder zur Film‑ und Audioherstellung an. Außerdem hat sie die Webseite Mediencamp.net ins Leben gerufen, auf der Kinder Selbstlern-Workshops zu Kameraführung, Filmschnitt, Schreiben und Audioproduktion vorfinden. Wir haben mit ihr über Inhalte und Ziele des Projekts gesprochen.  mehr...

Der BJF: Filmbildung für Kinder und Erwachsene

23. April 2012  

Seit 1970 engagiert sich der Bundesverband Jugend und Film e. Ⅴ. (BJF) für die Filminteressen von Kindern und Jugendlichen. Neben der Organisation von kulturellen Filmveranstaltungen gehören auch verschiedene Serviceleistungen zu seinem Angebot. Geschäftsführer Reinhold T. Schöffel erklärt uns, wie dieser Servicedienst aussieht und welche Kinderfilme er für empfehlenswert hält.  mehr...

Wenn Kinder Preise vergeben

1. Dezember 2011  

Vom 12. bis 20. November fand das 23. Internationale Kinderfilmfestival in Österreich statt. Es wurden zahlreiche Filme für Kinder und Jugendliche von 4 bis 14 Jahren gezeigt und bewertet. Auch eine Kinderjury durfte bei der Preisvergabe mitbestimmen. Doch wie funktioniert so eine Kinderjury? Um das herauszufinden haben wir Michael Roth, Mitglied des Organisationsteams, einige Fragen gestellt.  mehr...

up-and-coming 2011: Originelle Ideen authentisch darstellen

27. Oktober 2011  

Vom 24. bis 27. November 2011 werden in Hannover im Rahmen des Schülerfilmfestivals up-and-coming der „Deutsche Nachwuchsfilmpreis“, der „International Young Film Makers Award“ und erstmalig auch der „Bundes-Schülerfilm-Preis“ verliehen. Anlässlich dieser Veranstaltung sprach medienbewusst.de mit dem Festivaldirektor Burkhard Inhülsen. Herr Inhülsen, wie kam es eigentlich zu der Idee des „up and coming“? Die Idee ist schon sehr früh entstanden, bzw. das erste Festival fand sehr früh statt. Es wurde 1982 von mir ins Leben gerufen und trug den Titel „Erstes bundesweites Schülerfilmfestival“. Eigentlich sollte es nur einmal stattfinden. Ich bin Kunstlehrer an einem Gymnasium in Hannover und war daran interessiert, zu erfahren, was für Filme Schüler drehen. Da gab es noch keinen digitalen Film sondern nur das V8 Format. Nur wenige Familien hatten damals Kameras, um ihre Familienerlebnisse... 

Nächste Seite »