KidKit – Hilfe bei Sucht, Gewalt und/oder psychische Erkrankungen in Familien

29. November 2016, 14:26  

kidkit-588x330Themen wie Sucht, Gewalt und psychische Erkrankungen in Familien, sind häufig Tabuthemen, aber dennoch gibt es sie. Viele Kinder trauen sich nicht darüber zu sprechen oder schämen sich für sich selbst oder ihre Eltern. Oft fühlt sich das Kind sogar verantwortlich und gibt sich selbst die Schuld für die Krankheit des Vaters oder der Mutter.
mehr…

NDR-Dokumentation: Wenn Mütter Videospiele spielen

22. November 2014, 14:29  

Mama ShooterViele Kinder und Jugendliche spielen Videospiele. Nicht immer wissen Eltern, was der Nachwuchs da eigentlich genau macht. Die NDR-Reporterin und Mutter Gesine Enwaldt wagt in der Dokumentation „Mama-Shooter“ den Selbstversuch und spielt diverse Videospiele, um zu verstehen, wieso Kinder diese so faszinierend finden. mehr…

FSK: Animationsfilme können Kinder überfordern

22. Mai 2013, 20:03  

Ein Animationsfilm ist nicht immer gleich Spaß für die ganze Familie: „FSK-Kennzeichnungen sind gesetzliche Altersfreigaben, die sicherstellen sollen, dass das körperliche, geistige oder seelische Wohl von Kindern nicht beeinträchtigt wird.“ Im Interview mit Frau Birgit Goehlnich, FSK-Vertreterin, werden hilfreiche Ratschläge rund um das Thema Film gegeben und ein Einblick in die Prüfung von Filmmaterial geboten. mehr…

„Beim nächsten Mal ist er nur nett“ – Sexueller Missbrauch im Internet

26. August 2012, 3:06  

Eine Webcam

Im Internet herrscht eine Anonymität, die es Tätern sexueller Gewalt leicht macht, in Chatrooms oder sozialen Netzwerken eine tiefe Beziehung zu Kindern und Jugendlichen aufzubauen. medienbewusst.de sprach mit der Diplom-Psychologin Julia von Weiler, Geschäftsführerin der Deutschen Sektion des Kinderschutzvereins Innocence in Danger e.V, über Formen sexualisierter Gewalt im Internet, wie betroffenen Kindern und Jugendlichen geholfen werden kann und welche Möglichkeiten der Prävention es gibt. mehr…

Fernsehgewalt und seine Folgen

19. März 2012, 17:47  

Zugegeben: Das Thema Gewalt in den Medien ist nicht neu und auch wir von medienbewusst.de haben bereits über die Gewalt in Fernsehnachrichten berichtet. Da Gewalt, Brutalität und Angst aber die heutige Film-und Nachrichtenwelt bestimmen, hat sich die Redaktion von medienbewusst.de entschieden, die Aufmerksamkeit erneut auf dieses Thema zu lenken. Denn Kinder müssen den richtigen Umgang mit den Fernsehbildern erlernen, um schwerwiegende Folgen wie Angstausbrüche, Schlafstörungen oder eine Traumatisierung zu verhindern. mehr…

Computerspiele – der Niedergang des Abendlandes?

29. Juni 2011, 13:36  

Alexander Geltenpoth ist Redaktionsleiter des Videospielmagazins buffed und bereits seit über 20 Jahren als Journalist auf das Thema Computerspiele spezialisiert. medienbewusst.de sprach mit ihm über das derzeitige Ansehen von virtuellen Spielen in Deutschland, den Sinn von Preisverleihungen und die Möglichkeiten, die Eltern haben, ihre Kinder vor ungeeigneten Spielen zu schützen.

mehr…

Ja, es gibt auch weibliche „Zocker“!

23. Oktober 2010, 22:31  

computer_allgart_frauenpower_588_300.jpg

Die Diskussion über Computerspiele ist teilweise immer noch stark geprägt von Klischees und Stereotypen. Dabei hört man gewöhnlich vom männlichen Computerspieler, der abseits von sozialen Kontakten den virtuellen Krieg erlebt. Nicht gerade selten fällt auch das Wort „Killerspiel“ – „Ego-Shooter“, bei denen der Spieler aus der Ich-Perspektive heraus die Mitspieler mit Waffengewalt bekämpft. Um diese leidliche Debatte nicht weiter zu entfachen, konzentriert sich dieser Bericht mehr auf die weibliche Spielerschaft, die bisher vernachlässigt wurde.

mehr…

„Ich habe sogar von Schlagstöcken und Stichwaffen gehört“

30. Dezember 2009, 21:09  

„Happy Slapping“. Mit diesem vielsagenden Begriff werden gewalthaltige Videos auf Handys assoziiert. Wörtlich übersetzt bedeutet er: „Fröhliches Schlagen“ – Was genau verbirgt sich dahinter? Dieser Frage ging Anne-Kathrin Lange in ihrer Diplomarbeit über die neue, kritische Medienerscheinung auf den Grund. Um Informationen aus erster Hand zu gewinnen, befragte sie Kinder und Jugendliche in Berlin Kreuzberg, Neukölln und Schöneberg zu deren Erfahrungen mit Happy Slapping. Auch der VDM Verlag fand Interesse an diesem Thema und veröffentlichte die fertige Arbeit als Buch: „Happy Slapping – Zu Nutzung und Entstehung von Handy Gewaltvideos“ lautet der Titel. Im Gespräch mit medienbewusst.de erzählt die Autorin von den Ergebnissen Ihrer Arbeit.
mehr…

Wie die Wissenschaft herauszufinden versucht, ob Gewalt in den Medien gefährlich ist

8. Juni 2009, 18:39  

frau_mit_buch_thumbnail_artikel.jpg

Die Medienlandschaft zeigte sich in den letzten Jahren uneinig darüber wie Gewalt in den Medien, allen voran die Videospiele, wirkt. Mal ist es so, dass Sorgen im Großen und Ganzen unangebracht sind, mal genau das Gegenteil. Was ist richtig? Das eindeutig zu beantworten ist nicht so einfach. mehr…

Die Macher hinter dem virtuellen Blutvergießen

24. Mai 2009, 19:29  

counter_strike.jpg

Wer steckt eigentlich hinter dem Ego-Shooter Counter Strike? Das Spiel, das durch die brutalen Elemente und enorme Beliebtheit vor allem bei männlichen, jugendlichen Spielern immer wieder in den Fokus der Medien gerät. Wer erfand das Spiel, dessen Inhalt von der virtuellen Eliminierung anderer Mitspieler geprägt war? mehr…

Nächste Seite »