Was dürfen meine Apps? Ein Leitfaden für den sichereren Umgang mit dem Mobilgerät

15. August 2016, 17:05  

Was dürfen meine Apps? Ein Leitfaden für den sichereren Umgang mit dem MobilgerätEin Szenario, das vielen bekannt ist: Die neueste App wird installiert und Geschäftsbedingungen und Hinweise übersprungen. Mal muss ein Countdown abgewartet werden, mal der scheinbar endlose Text durchgescrollt werden, damit das Programm im Glauben gelassen werden kann, dass alle Bedingungen gelesen wurden. Viele Infos bezüglich Zugriffen einer App und Jugendschutz sind auf Mobilgeräten einsehbar. So sind es oftmals nur wenige gezielte Klicks, um das Mobilgerät auf eine kindgerechte Nutzung einzustellen.
mehr…

Sich(er) Unterhalten – Windows Live Messenger für Kids

14. Juni 2009, 16:50  

Kinder brauchen Kommunikation. Ausführliche Gespräche und aktives Zuhören fördern die Entwicklung des Sprachzentrums von Kindern und schulen die Gedächtnisleistung. Kommunikationswissenschaftler sehen im „Sich Unterhalten“ eine Art Gehirnjogging, bei dem im Hirn unzählige Prozesse und Regionen aktiv sind. Das Internet bietet auch für jüngere Nutzer nahezu grenzenlose Möglichkeiten dafür, wie zum Beispiel Instant Messenger. Doch auch die bergen Gefahren. Microsoft bringt nun den ersten Messenger speziell für Kinder heraus.
mehr…