G-Force – Wenn Meerschweinchen die Welt retten

8. November 2009, 15:37  

gforce_588x300.jpg

„Der Film soll lustig sein und auch ein bisschen Spannung haben, also nicht so langweilig wie Kinderfilme ab 5 Jahre oder sowas…“. Derart hohe Ansprüche haben die beiden Freundinnen Christine und Hanna-Lena (beide 10 Jahre) an den neuen Animationsfilm G-Force – Agenten mit Biss aus dem Hause Walt Disney. Allein der Name des Produzenten klingt vielversprechend. So überzeugte der Erfolgsgarant Jerry Bruckheimer bereits mit Filmen wie Fluch der Karibik 1–3, Bad Boys und Déjà Vu. Nun wagt er sich, mit der Integration von computeranimierten Tieren in eine reale Welt, an seinen ersten reinen Kinderfilm. Worum aber geht es eigentlich bei G-Force, bei dem das „G“ für das englische Wort „Guinea Pig“, also Meerschweinchen steht? mehr…

Piraten auf Pauschalurlaub

8. November 2009, 13:00  

markusrohde_588x300.jpg

Piraten sind wild, unbarmherzig, gefährlich, stechen mit Säbel und Gebrüll in See, kapern Schiffe und rauben heimtückisch ahnungslose Seefahrer aus! – Zumindest in Erzählungen und Filmen, nicht aber in Markus Rohdes Kinderliedern. Hier gehen die Piraten auf Pauschalurlaub, reisen kochend übers Meer und erleben wilde Stürme in der Badewanne. Das klingt fantasievoll, abenteuerlich und bunt, ganz nach einer wundervollen Unterhaltung für Kinder. mehr…

Kriegshelden mit Modefimmel

18. Oktober 2009, 18:42  

heroes_artikel.jpg

Farbenfroh bis knallbunt wirkt Battlefield Heroes, das dieses Jahr erschienene Browserspiel des Publishers und Spieleentwicklerkonsortiums Electronic Arts (EA). Das Thema ‚2. Weltkrieg‘ ist dabei im Hintergrund, auch wenn nicht direkt darauf hingewiesen wird. Harmloses Browsergame oder geschichtsträchtiger Shooter, verkleidet im Comiclook? medienbewusst.de-Reporter Christian Kowitz machte den Test und erhielt auch Statements von den Entwicklern.
mehr…

Auf deutschen Straßen soll kein Kind verunglücken

4. Oktober 2009, 12:08  

rolf_zuckowski_mit_gitarre_588x300.jpg

Ich kann mich noch genau erinnern: 4. Klasse, die Fahrradprüfung stand an. Prinzipiell nichts Schlimmes, doch die ganzen Verkehrsregeln… Meine Lehrerin wusste zum Glück um meine Angst und die meiner Mitschüler. Just zog sie – damals noch – ein Video aus ihrer Tasche. Es war die Schulweg-Hitparade von Rolf Zuckowski. Auch wenn wir längst allein zur Schule gingen, der Verkehr und die Gefahren wurden uns damit erst richtig bewusst – und keiner fiel damals durch die Fahrradprüfung. mehr…

Kindgerechter Start in die Mobiltelefonie

31. August 2009, 19:45  

Mobiltelefone bieten inzwischen eine derartige Vielzahl an Funktionen, dass sich gerade junge Nutzer oft in diesem Umfang an Möglichkeiten schwer zurechtfinden. In Amerika ist das vorigen Monat vorgestellte ‚TicTalk‘ sehr beliebt, in Europa bietet Samsung mit dem SGH – B130 ein Einsteigerhandy mit allen nötigen Basisfunktionen, das auch für Kinder geeignet sein soll.
mehr…

Willkommen bei den Sims

16. August 2009, 15:09  

Sims3_588x300.jpg

Eine Villa in der Stadt oder doch lieber ein Häuschen am Meer? Eine Karriere als Schriftsteller oder das Leben eines Rockstars? Wer seiner Kreativität mal wieder freien Lauf lassen möchte, der kann das mit „Die Sims 3“ nach Lust und Liebe tun. mehr…

Bloggen wie die Großen

2. August 2009, 14:13  

Die Nutzung von Weblogs zählt zu den beliebtesten Kommunikationsangeboten im Internet. Die Erstellung einer eigenen Website mit oft tagebuchähnlichen Einträgen begeistert neben vielen Erwachsenen auch jüngere Surfer. Ein Bloggerforum speziell für Kinder bietet zum Beispiel zoomblox.at aus Österreich.
mehr…

Modell „TicTalk“ als Maßstab für Kinderhandys?

26. Juli 2009, 11:39  

Das Handy in Kinderhänden ist ein immer wieder zu Recht diskutiertes Thema. Nicht jedes Handy ist dabei für Kinder geeignet. Vielen Eltern, die sich um den mobilen Konsum ihrer Kinder sorgen, fragen sich, wie ein Kinderhandy aussehen könnte. Da sich Mobiltelefone speziell für Kinder in Deutschland noch nicht weitgehend etabliert haben, gibt es hierzulande nicht viele professionelle Modelle. Ein passendes Gerät wäre zum Beispiel „TicTalk“, welches sich auf dem amerikanischen Markt bereits etabliert hat.
mehr…

Mobiler Alleskönner?

26. Juli 2009, 8:43  

maedchen_mit_nintendo_dsi_588x300.jpg

Nach den jüngsten Erfolgen von Wii, DS und DS Lite hat Nintendo jetzt ein neues Ass im Ärmel, den Nintendo DSi. Seit dem 3. April steht dieser bei uns für rund 170 € in den Läden. Doch lohnt sich die Mehrinvestition von 40 € gegenüber dem DS Lite?

Zum einen wurden dem DSi größere Bildschirme spendiert, der Größenzuwachs von rund 14 % fällt im Alltag aber kaum auf. Mehr ins Gewicht fallen da die verbesserte Bild‑ und Soundqualität des DSi. Auch die Rechenleistung wurde deutlich verbessert. Die wahrscheinlich wichtigsten Neuerungen sind aber die zwei Kameras und die überarbeitete Internetfähigkeit in Verbindung mit dem integrierten WLAN-Adapter und dem speziell auf den DSi angepassten Opera-Browser. Fotos lassen sich ebenso wie aufgezeichnete Tonaufnahmen direkt auf dem DSi bearbeiten. Ein wenig mager fällt dagegen der interne Speicher von nur 256MB aus, dieser ist jedoch über den SD-Kartenslot erweiterbar.

Ein Manko gibt es allerdings für die Liebhaber alter Game Boy Advance-Spiele, da diese vom DSi aufgrund des fehlenden GBA-Slots nicht mehr unterstützt werden. Das Spielen der DS-Spiele bleibt aber natürlich weiterhin so unterhaltsam wie beim Vorgänger. Auch Musikwiedergabe ist mit dem DSi möglich, endlich in richtig guter Klangqualität, aber leider nur im AAC-Format. Wer also seine heimische MP3-Sammlung auf dem DSi hören möchte, wird um eine Konvertierung nicht umher kommen. Warum Nintendo hier diesen doch recht unkonventionellen Weg einschlägt bleibt rätselhaft. Ebenso unverständlich, die verringerte Akkuleistung im Vergleich zum DS Lite. Nicht ohne Folgen, der DSi hält bei intensiver Nutzung aller Funktionen gerade einmal drei Stunden am Stück durch.

Insgesamt bleibt zu sagen, dass der DSi immer noch so viel Spaß macht wie seine Vorgänger und sich auf Grund seiner einfachen Bedienung besonders gut für Kinder eignet. Mit seinen neuen Funktionen und Verbesserungen gegenüber dem DS und DS Lite ist er ein gelungener Nachfolger. Allerdings schafft es der DSi noch nicht ganz ein multimedialer Alleskönner zu sein. Wer nur ein Gerät, statt MP3-Player, Spielkonsole, Kamera und Internethandy, für unterwegs möchte, für den lohnt sich ein Blick auf den DSi aber allemal. Wer bereits einen DS oder DS Lite besitzt sollte sich die erneute Investition von 170 € gut überlegen.

Philipp Carl

Bildquellen:
2008 Copyright Nintendo

Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los

12. Juli 2009, 12:59  

ice_age_588x300.jpg

Nach den großen Erfolgen der ersten beiden Teile konnte es nur eine Frage der Zeit sein, dass ein dritter Teil in die Kinos kommt. Drei Jahre nach dem zweiten Teil ist es nun soweit: Ice Age 3 macht sich auf den Weg, die Kinocharts zu erobern. mehr…

« vorherige SeiteNächste Seite »