Medienpsychologe Manfred Spitzer: „Medien sind ein Dosierungsproblem“

10. August 2010, 15:39  

Der Tagesablauf der meisten Kinder ähnelt sich: Aufstehen, Schule, Mittagessen, Hausaufgaben und danach Fernsehen oder Computerspielen solange es Mama oder Papa erlauben. Wie schädlich der intensive Konsum von Bildschirmmedien für die Heranwachsenden ist, untersucht Professor Manfred Spitzer. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema Lernen und Gehirnforschung. medienbewusst.de befragte den studierten Mediziner und Psychologen zur Internetnutzung.

mehr…

Wenn das Spielvergnügen zum Zwang wird

20. Dezember 2009, 17:00  

computerspielsucht_588x300.jpg

Wo verläuft die Grenze zwischen Spaß am „Zocken“ und unkontrolliertem Suchtverhalten? Wo finde ich Hilfe, wenn ich mein Kind mit Worten nicht mehr erreichen kann? Fragen, zu deren Beantwortung es professioneller Hilfe bedarf. Die Mainzer Ambulanz für Spielsucht bietet seit März 2008 Gruppentherapien zur Behandlung von Computerspielsüchtigen an. medienbewusst.de unterhielt sich mit dem Diplom-Psychologen Kai Müller, der in seiner Tätigkeit an der Universitätsklinik Mainz unter anderem den Phänomenen Online‑ und Computerspielsucht näher auf den Grund geht. mehr…

Wie die Wissenschaft herauszufinden versucht, ob Gewalt in den Medien gefährlich ist

8. Juni 2009, 18:39  

frau_mit_buch_thumbnail_artikel.jpg

Die Medienlandschaft zeigte sich in den letzten Jahren uneinig darüber wie Gewalt in den Medien, allen voran die Videospiele, wirkt. Mal ist es so, dass Sorgen im Großen und Ganzen unangebracht sind, mal genau das Gegenteil. Was ist richtig? Das eindeutig zu beantworten ist nicht so einfach. mehr…