„Wissen schützt“

28. Februar 2011, 23:59  

Das Suchtpotenzial von Computerspielen wird in den Medien gerne zugespitzt thematisiert. Der Schuldige ist schnell gefunden und als schädlich entlarvt. Woran es jedoch den meisten Berichten über Computerspielsucht mangelt, ist, was Eltern unternehmen können, wenn ihr Kind Anzeichen einer Sucht in der Mediennutzung aufweist. Christoph Hirte, selbst Vater eines Betroffenen, ist Betreiber der Internetseite „rollenspielsucht.de“ und bietet ratsuchenden Eltern so die Möglichkeit sich über das Thema „Computerspielsucht“ zu informieren und auszutauschen.

mehr…