Vernetzt in der Verantwortung

20. April 2010, 20:16  

Soziale Netzwerke werden nicht nur durch die Politik häufig an ihre Verantwortung erinnert, die sie gegenüber ihren oftmals jungen Nutzern haben. Auch Eltern und Kinder wollen ihre Daten gesichert wissen, entsprechend sorgfältig mussten die VZ-Netzwerke auf den Datenklau des letzten Jahres reagieren. Philippe Gröschel, ihr Referent für Medienpolitik und Jugendschutzbeauftragter, erklärt im Gespräch mit medienbewusst.de seine Aufgaben.
mehr…

Sichtbar für alle?

31. Januar 2010, 21:33  

Sichtbar_f__r_alle_.JPG

Soziale Netzwerke sind heutzutage auch für Kinder kein fremdes Territorium mehr: sie schreiben Nachrichten, veröffentlichen Fotos und stöbern durch die Profile ihrer Freunde. „Die sogenannten „Social Networks“ – Internetplattformen, auf denen Nutzer eigene Profile erstellen und sich untereinander vernetzen können – sind ein oft diskutiertes Internetphänomen. Neben der Darstellung der eigenen Person dienen sie auch als Kommunikationsforen und liefern geschlossene Räume, in denen Randgruppen zu Wort kommen können.
mehr…

Ralph Bojen – Einer der Köpfe hinter 2weistein

26. Juli 2009, 9:54  

Ralph Bojen ist einer der Geschäftsführer der Brainmonster GmbH, die mit dem Adventure Learning Game „2weisten – das Geheimnis des roten Drachen“ eines der innovativsten und erfolgreichsten Computerspiele auf dem edukativen Gebiet entwickelt haben. Für medienbewusst.de nahm er sich Zeit, um über dieses besondere Projekt zu sprechen. mehr…

Prof. Dr. Karlheinz Brandenburg

5. Juli 2009, 20:00  

Professor Karlheinz Brandenburg, bekannt durch seine Mitarbeit an der Entwicklung des mp3 Formats, ist Leiter des Frauenhofer Instituts für Digitale Medien in Ilmenau. Im Januar des vergangenen Jahres eröffnete das Institut die Außenstelle Erfurt, die sich mit dem Themenkomplex Kindermedien beschäftigt. Neben zahlreichen Auszeichnungen im Laufe seiner Karriere wurde Professor Brandenburg im diesjährigen Europäischen Jahr der Kreativität und Innovation außerdem zu einem der Botschafter hierfür ernannt. mehr…

Sich(er) Unterhalten – Windows Live Messenger für Kids

14. Juni 2009, 16:50  

Kinder brauchen Kommunikation. Ausführliche Gespräche und aktives Zuhören fördern die Entwicklung des Sprachzentrums von Kindern und schulen die Gedächtnisleistung. Kommunikationswissenschaftler sehen im „Sich Unterhalten“ eine Art Gehirnjogging, bei dem im Hirn unzählige Prozesse und Regionen aktiv sind. Das Internet bietet auch für jüngere Nutzer nahezu grenzenlose Möglichkeiten dafür, wie zum Beispiel Instant Messenger. Doch auch die bergen Gefahren. Microsoft bringt nun den ersten Messenger speziell für Kinder heraus.
mehr…